Apple: Ab 2021 wohl erste Macs ohne Intel

Apple Macbook 2017 Test6

Es gibt schon länger Berichte über Macs mit einem ARM-Prozessor und nun hat sich Mark Gurman mal wieder zu Wort gemeldet. Er hat erfahren, dass Apple ab 2021 mindestens einen Mac mit einem ARM-Chip veröffentlichen möchte.

Ein Apple A14 auf Steroiden

Basis wird der Apple A14 sein, der erstmals im 5-nm-Verfahren gefertigt wird und den wir Ende des Jahres in den kommenden iPhones sehen werden. Es sind drei ARM-Chips für Macs in Entwicklung, sie sollen aber deutlich mehr Power als die Chips in den iPhones und auch iPads mitbringen heißt es weiter.

Apple soll 12 Kerne in den neuen ARM-Chips nutzen, 8 sind für die Performance zuständig und 4 für eine möglichst effiziente Leistung, wenn nicht so viel Power benötigt wird. Beim iPad Pro mit dem Apple A12X gibt es übrigens 8 Kerne, hier sorgen „nur“ 4 Kerne für eine möglichst gute Performance.

Apple New Macbook Air Wallpaper Screen 03182020

Das Unternehmen weiß aber, dass man im Highend-Bereich trotzdem noch nicht an die Chips von Intel herankommt, daher startet man mit einem MacBook. Mark Gurman weiß noch nicht, welcher Mac den Anfang macht, aber ich würde mal von einem neuen „MacBook“ (wurde ja mittlerweile eingestellt) ausgehen.

Danach werden wir die eigenen ARM-Chips vermutlich im MacBook Air und dann womöglich im Mac Mini sehen. Es dürfte noch eine ganze Weile dauern, bis so ein ARM-Chip genug Power für die Pro-Modelle mitbringt, aber wer weiß, Apple wird langfristig alles versuchen, um auch hier unabhängig zu werden.

Erste Anläufe mit dem Apple A12X

Die ersten Tests mit ARM-basierten Macs gab es laut Bloomberg übrigens schon 2018, als man den Apple A12X vom iPad Pro nutzte. Doch mit einer angepassten Version vom Apple A14X wird man deutlich mehr Power bekommen und wenn man die Software anpasst, wird das den meisten MacBook-Nutzern reichen.

Sollte Apple dieser Schritt gelingen, dann wäre das vor allem für Intel schlecht. Man wäre zwar sicher weiterhin in den Pro-Modellen vertreten, aber das sind nicht die MacBooks für den Massenmarkt, da ist ein MacBook Air wichtiger.

Was dabei aber wichtig ist: macOS wird für ARM-Chips angepasst. Apple hat trotz dieser Entwicklung weiterhin keine Pläne die beiden Betriebssysteme (macOS und iOS) zu vereinen. Sie werden weiter verschmelzen, aber Grundlage für die Macs wird auch mit den ARM-Chips die Entwicklung von macOS sein.

Video: Apple iPhone 12 Design-Leak

Apple: Neues iPad Air und neuer iMac für 2020 im Gespräch

Apple Ipad Air 2019

Diese Woche gab es direkt zwei Meldungen zu einem neuen iPad Air für 2020. Es steht im Raum, dass Apple dem Modell ein größeres Display mit 11 Zoll spendieren könnte. Letztes Jahr präsentierte man eine Neuauflage vom iPad Air, allerdings…22. April 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).