Apple: Tim Cook sieht AR weiterhin als „das nächste große Ding”

Apple Ar Augmented Reality Header

Es ist kein Geheimnis, dass Tim Cook ein großer Fan von Augmented Reality ist und immer wieder darüber spricht. Schon vor knapp zwei Jahren hat der CEO von Apple diese Technologie als „das nächste große Ding” bezeichnet.

Diese Aussage hat er diese Woche erneut getroffen und betont, dass er weiterhin aufgeregt ist, wenn es um AR geht. Im Gegensatz zu „anderen Technologien” (ich denke, er meint damit VR) isolieren sich die Menschen bei AR nicht.

Ich denke da dürften wir 2020 auch sowas wie einen großen Schritt in diese Richtung von Apple sehen. Man war zwar bisher auch schon sehr bemüht, wenn es um AR-Features für Entwickler und deren Apps ging, aber die Möglichkeiten waren bisher immer begrenzt. In diesem Jahr könnte sich das ändern.

Apple: Großes Thema für 2020?

Es steht unter anderem im Raum, dass Apple den neuen iPhones und iPad (Pro-Versionen) zum Beispiel eine ToF-Kamera spendiert, die den Abstand zu Dingen messen kann und für AR-Anwendungen durchaus praktisch wäre.

Eigentlich stand auch mal ein AR-Headset für 2020 im Gespräch, doch wie wir seit Ende 2019 wissen, wird das wohl eher ein Thema für 2022 sein. Gefolgt von einer schlankeren AR-Brille im Jahr darauf. Sollte dieser Schritt kommen, dann wird sich das aber vermutlich irgendwie 2020 und 2021 andeuten.

Ich bin da auf die WWDC 2020 im Sommer gespannt, denn falls wir mehr AR-Features in den Produkten von Apple bekommen, dann wird man sicher auch die Entwickler mit an Bord haben wollen, damit es in Zukunft mehr Apps gibt.

Apple: Gesundheit wird große Rolle spielen

Ein weiterer Bereich, der laut Cook in den kommenden Jahren eine große Rolle im Tech-Universum spielen wird, ist die Gesundheit. Mit der Apple Watch ist man hier bereits aktiv, aber da sei noch so viel möglich. Gesundheitsfeatures können somit auch deutlich günstiger werden, so der Chef von Apple.

Tim Cook deutet an, dass man hier noch aktiver werden möchte, wenn es darum geht, Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Die Apple Watch besitzt zum Beispiel seit der Series 4 eine EKG-Funktion und sie warnt einen, wenn die Herzfrequenz ungewöhnlich ist. Das scheint jedoch nur der Anfang zu sein.

Die Künstliche Intelligenz werde natürlich auch eine große Rolle in den nächsten Jahren spielen, aber darüber spricht jeder scherzte Tim Cook auf einer Rede in Irland. Diese beiden Bereiche habe allerdings nicht jeder auf dem Schirm.

Apple läutet neue Ära der Services ein

Apple Services Header

Apple ist zwar nicht wirklich auf der CES 2020 in Las Vegas vertreten und war nur kurz bei einer Gesprächsrunde über die Privatsphäre vor Ort, aber man hat sich die Messe trotzdem für eine etwas größere Ankündigung herausgesucht. Apple: 2019…8. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).