Aston Martin plant Elektroauto für 2025

Aston Martin Rapid E Elektro Header

Aston Martin wird Ende des Jahres einen sanften Schritt zur Elektrifizierung gehen und einen Mild-Hybrid zeigen. Es soll eine neue Version des Aston Martin Valhalla werden, so Autocar. Und ab 2023 möchte man dann einen Plug-In-Hybriden im Portfolio haben, womöglich einen Aston Martin DBX mit Daimler-Technologie.

Bei Aston Martin hat man nämlich den Vorteil, dass man auf die Technologie von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-AMG zugreifen kann (Daimler besitzt 5 Prozent von Aston Martin und es gibt eine technologische Partnerschaft). Und bei Mercedes-AMG geht man nun endlich auch den Weg zu Elektrifizierung.

Ein elektrischer Aston Martin DBX für 2025

Während Mercedes-AMG noch 2021 die ersten Elektroautos zeigen wird, so ist der Schritt bei Aston Martin aber erst für 2025 geplant. Dann könnte ein neuer Aston Martin DBX als rein elektrischer Sportwagen kommen. Der wird dann wohl die Elektro-Plattform nutzen, die Mercedes-Benz mit dem EQS eingeführt hat.

Für die sportlichen Modelle wird es wohl einen 100 kWh großen Akku geben und wir sprechen über 350 kW (475 PS). Mit dem Rapid E hat man 2019 sogar mal ein Elektroauto als Konzept gezeigt, doch danach wurde es ruhig. Anfang 2021 hat Aston Martin bestätigt, dass man daran arbeitet, aber es wird wohl noch dauern.

Kommentar: Mir fehlt ein Audi A5 e-tron

Audi A6 Etron Seite Header

Audi hat mit dem A6 e-tron diese Woche ein neues Elektroauto vorgestellt, welches erstmals die PPE-Plattform von Audi und Porsche nutzt. Es ist noch ein Konzept, das wir dann aber 2022 als finale Version sehen werden. Es handelt sich um…19. April 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.