Vorsprung 2030: Audi will „technologisch führend“ sein

Audi A6 Etron Konzept Front

Die meisten von euch werden den Slogan „Vorsprung durch Technik“ kennen, den Audi seit vielen Jahren nutzt. Allerdings hat sich das mit dem Wandel der Branche geändert und Unternehmen wie Tesla legten in vielen Bereichen sehr gut vor.

Das soll sich wieder ändern, denn Audi gehört zu den Premium-Marken, die am meisten Druck bei der Elektromobilität machen. Außerdem forciert man nun das autonome Fahren und hat eine klare Roadmap für die Zukunft ausgearbeitet.

Vorsprung 2030: Audi befindet im Wandel

Das neue Motto lautet nun „Vorsprung 2030“ und damit will Audi klarmachen, dass man dann „technologisch führend“ sein möchte. Außerdem steht es dafür, dass man ab 2033 alle Autos mit einem Verbrenner aus dem Portfolio wirft. Schon ab 2025 werden übrigens gar keine neuen Verbrenner mehr bei Audi vorgestellt.

Der Konzern arbeitet nun an neuen Konzepten für die Zukunft. Der Allradantrieb oder Matrix-LED-Scheinwerfer waren Technologien der Vergangenheit, nun geht es um neue Ideen, welche sich auch der Mobilität der Zukunft anpassen sollen.

Dazu gehört, dass man den Bereich für Dienstleistungen nach dem Kauf eines Autos ausbauen möchte. In Zukunft soll man ein umfangreiches Angebot an neuen Funktionen bekommen, auch wenn man das Auto schon gekauft hat. Die Idee dahinter ist klar: Es ist eine potenziell zusätzliche Einnahmequelle für Audi.

Audi Skysphere Header

Audi möchte sich am 1. September den „Fragen der Weltpresse“ zum neuen Motto stellen, da dürfte es also noch mehr Details zu „Vorsprung 2030“ geben. Und einen Tag später zeigt Audi dann ein neues Konzept für die Zukunft der Marke.

Die komplette Branche befindet sich im Wandel und das werden sehr spannende Zeiten. Hersteller wie Audi, BMW oder Mercedes können zwar auch ihr Wissen aus der Vergangenheit beim Autobau nutzen, aber wie Audi richtig erkannt hat: Das reicht in ein paar Jahren nicht mehr aus, man muss sich weiterentwickeln.

Die IAA wird zwar eine große Konzept-Show und es deuten sich kaum konkrete Ankündigungen an, aber wir werden viele Visionen für die Zukunft sehen, an denen vor allem die deutsche Autobranche in den letzten Monaten gearbeitet hat.

Was kommt nach dem Born? Cupra kündigt Konzeptauto für IAA an

Cupra Born Grau Seite

Die IAA rückt näher und es sieht so aus, als ob das in diesem Jahr wieder ein ganz großes Konzept-Fest der Autohersteller wird. Cupra ist mit dabei und will auf der IAA ein Konzept für die elektrische Zukunft der Marke…26. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas sagt:

    Nun ja, das klingt für mich erstmal wie ein x-beliebiger SED 10-Jahresplan von anno dazumal.
    Das Motto „Vorsprung durch Technik“ gefällt mir nach wie vor, kann aber schnell nach hinten losgehen, wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat.
    Die dafür benötigten Innovationen kommen von Ingenuity und dafür bedarf es die hellsten Köpfe in der Autoindustrie. Die muss man erstmal haben und wollen top bezahlt werden, gewürzt mit einer ordentlichen Prise „Work-Life-Balance“.
    Bin mal gespannt ob Audi sich hierzu am 01.09. äußern wird.

  2. anzensepp1987 sagt:

    Aus welcher Quelle stammen die Informationen? Aus welcher Quelle stammt das Bild?

    1. Christian sagt:

      Keine Sorge: Mit Quellenangaben hat man es hier nicht so.

    2. Audi Pressemitteilung via Mail

      1. Christian sagt:

        Hätte man in dem Artikel ja mal erwähnen können.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.