Audi A8 e-tron: Im September zeigt man, wohin die Reise geht

Audi A6 Etron Konzept Front

Bei der Volkswagen AG sind mehrere Projekte für die elektrische Zukunft geplant und das vermutlich wichtigste ist die neue SSP-Plattform für alle Marken. Hier wird Audi ab etwa 2024 mit dem bekannten „Projekt Artemis“ den Anfang machen. Es wird sich dabei wohl um den Audi A8 e-tron, also ein neues Flaggschiff handeln.

Audi A8 e-tron als Konzept im September

Dieser soll am 2. September erstmals als Konzept gezeigt werden. Das Konzept trägt den Namen „Grandsphere“ und ist eines von drei Konzepten für die Zukunft von Audi. Der Audi Skysphere wurde ja bereits vor ein paar Tagen gezeigt.

Die Weltpremiere war von Anfang an für die IAA geplant, aber Audi wird uns dieses Konzept noch ein paar Tage früher präsentieren. Vermutlich will man auch nicht im Trubel der Messe untergehen, denn es ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft.

Audi Grandsphere Teaser

Audi Grandsphere Teaser

Audi wird mit diesem Konzept nicht nur die eigene Designsprache weiterentwickeln, es ist auch das erste Auto, welches von innen nach außen entwickelt wird. Man ist nämlich davon überzeugt, dass autonomes Fahren dann schon eine zentrale Rolle spielen wird und daher ist der Innenraum beim Audi A8 e-tron das Highlight.

Das dritte Konzept, der Audi Urbansphere, kommt leider erst 2022. Audi hält also daran fest und konzentriert sich weiterhin auf Highend-Kunden, in der A3-Klasse haben wir bisher noch kein elektrisches Modell und auch noch kein Konzept.

Audi Urban Sphere

Audi will Mercedes-Benz EQS angreifen

Der Audi Grandsphere soll übrigens schon eine sehr konkrete Vorstellung des Audi A8 e-tron sein und man möchte ganz klar die S-Klasse angreifen, die bekanntlich schon in diesem Jahr als Mercedes-Benz EQS startet. Audi weiß, dass sie bisher erfolgreicher war, doch das soll sich mit „Projekt Artemis“ irgendwann ändern.

Ich bin gespannt, ob wir beim Konzept auch schon eine Preview von VW.OS 2.0 sehen werden. Das ist das neue Betriebssystem der Volkswagen AG, welches derzeit entwickelt wird und hier erstmals zum Einsatz kommen soll. Allerdings gehe ich davon aus, dass der Fokus leider noch nicht auf der Software liegen wird.

PS: Das Beitragsbild zeigt den Audi A6 e-tron als Konzept. Dieser zeigt aber schon, wohin die Designsprache von Audi geht und dient daher als bisher bestes Beispiel.

Mercedes-Benz EQS: AMG-Version hält sich optisch wohl zurück

Mercedes Benz Eqs Front Header

Mercedes-Benz hat den Fokus nun voll und ganz auf die Elektromobilität gelegt und während man bei den „günstigeren“ Modellen noch Verbrenner umbaut, so gibt es im Highend-Bereich bereits eine neue Elektro-Plattform (nennt sich EVA). Mercedes-AMG EQS kommt Anfang 2022 Den…23. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.