Corona-Warn-App: Push-Benachrichtigungen zur Booster-Impfung starten

Corona Warn App Header

Die Corona-Warn-App, die mittlerweile über 35 Millionen Downloads verzeichnet, hatte gestern ein Update erhalten. Unabhängig davon starten ab sofort die Push-Benachrichtigungen zur sogenannten Booster-Impfung.

Die Corona-Warn-App benachrichtigt ab sofort die ersten User, denen die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Auffrischimpfung empfiehlt. Dazu zählen zunächst zwei Personengruppen.

Zum einen werden alle Personen informiert, die mindestens 70 Jahre alt sind und bei denen keine COVID-19-Infektion nachgewiesen wurde, wenn ihre Grundimmunisierung mehr als sechs Monate zurückliegt. Zum anderen informiert die App die Personen, die vor mehr als vier Wochen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden und bei denen keine COVID-19-Infektion nachgewiesen wurde, um die Grundimmunisierung zu optimieren.

Basierend auf den Empfehlungen der STIKO hat das Robert Koch-Institut (RKI) Regeln erstellt, die die Corona-Warn-App mit den in der App gespeicherten Zertifikaten abgleichen kann.

Diese Prüfung erfolgt laut Projektteam direkt in der App, sodass keine Daten das Smartphone verlassen. Wenn die aktuellen Empfehlungen auf den User zutreffen, weist die App entsprechend darauf hin. Wer eine Benachrichtigung erhält, sollte sich dann mit einem Arzt besprechen, ob eine weitere Impfstoffdosis eines COVID-19-Impfstoffs zu empfehlen ist.

Falls die App auch User benachrichtigt, auf die die Bedingungen nicht zutreffen, weil sie beispielsweise schon eine Auffrischimpfung erhalten haben oder doch eine nachgewiesene COVID-19-Infektion durchgemacht haben, können sie die Benachrichtigung ignorieren.

Für den Abgleich der Empfehlungen mit den Impfzertifikaten ist kein Update der Corona-Warn-App nötig. User müssen allerdings mindestens Version 2.10 der Corona-Warn-App nutzen, um benachrichtigt werden zu können.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Klarna stellt eine „Shopping-Super-App“ vor

Klarna Logo Header

Klarna, ein Zahlungs- und Shoppingdienstleister, hat aktuell in allen Märkten den Relaunch der Klarna-App hin zu einer All-in-one-App bekannt gegeben. Die App ermöglicht es Konsumenten, jeden Online-Shop zu besuchen und dabei verschiedene Deals und personalisierte Angebote zu erhalten, Artikel zu…4. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Teimue

    Was bringt das, wenn ich nach den Regeln der STIKO/CWA nicht für eine 3. Impfung informiert werde, da diese Regeln nicht für mein Bundesland zutreffen?
    Ich bin nicht über 70 und meine Zweitimpfung ist noch keine 6 Monate her und trotzdem gehe ich ganz offiziell am Dienstag zu meiner Drittimpfung.
    Das Wort Boosterimpfung find ich schrecklich…

  2. Hazz

    Der Hausarzt meiner Mutter hat sogar direkt davor abgeraten sich eine 3. Impfung geben zu lassen, nachdem sie einen Antikörpertest gemacht hat. Viele Patienten haben wohl über Nebenwirkungen geklagt. Ich würde vorab die Antikörper bestimmen lassen, wenn diese ausreichend vorhanden sind macht es eher wenig Sinn zu boostern.

    1. Phil29221

      Es gibt zahlreiche Studien die Belegen, dass es derzeit bei Covid 19 keinen schlüssigen Zusammenhang zwischen der Menge der Antikörper und der Immunität gibt. Das sollte der Hausarzt deiner Mutter eigentlich wissen!

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.