Das VR-Headset von Apple bekommt bereits intern Kritik

Apple Vr Headset Header

Das VR-Headset von Apple macht aktuell mal wieder etwas häufiger die Runde, was aber daran liegen könnte, dass man Fortschritte macht und es bereits dem Vorstand präsentiert wurde. Jetzt gibt es wieder neue Details von The Information.

So behauptet man, dass es 14 verbaute Kameras gibt, die unter anderem genau tracken können, wie sich das Gesicht bewegt. Jony Ive soll übrigens noch in das Projekt von Apple involviert sein, wenn auch über seine neue Firma (LoveFrom).

Kein großer Fokus auf Gaming

Es handelt sich übrigens um ein eigenständiges VR-Headset, aber es gab mal den Gedanken einer Basisstation für mehr Power, die dann sogar einen Apple M1 Ultra bekommen hätte. Das wurde verworfen, die Power entspricht etwa dem M2.

Allerdings wäre mehr Power vermutlich auch egal gewesen, denn es gibt angeblich intern von mehreren Personen die Kritik, dass der Fokus nicht stark genug auf Gaming liegt. Etwas, was Early Adopter anspricht, so solche Produkte kaufen.

Anmerkung: Das Beitragsbild zeigt ein Konzept von Ian, welches allerdings auf einer älteren Meldung basiert. So könnte das Apple VR-Headset also ungefähr aussehen.

Sony PlayStation 5: Neues VR-Headset kommt wohl erst 2023

Playstation Vr2 Seite

Sony hat in den letzten Monaten immer mehr Details zum VR2-Headset für die PlayStation 5 genannt und erste Partner konnten es auch schon ausprobieren. Die allgemeine Stimmung war also: Das neue VR-Headset kommt noch Ende 2022. Zum einen ist das…12. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.