Ausprobiert: So funktioniert der digitale Impfnachweis

Corona Impfnachweis Header

Am Freitag hatte ich meine zweite Impfung, doch im Impfzentrum wusste eine der Personen noch nicht einmal, dass es einen digitalen Impfnachweis gibt, die zweite meinte es wird noch ein paar Wochen dauern, bis man damit ausgerüstet sei und der Arzt riet schließlich dazu die gelbe Impfbescheinigung mitzuführen.

Ich bin aber nicht der „man benötigt nicht für alles eine App“-Typ, ich will alles in digitaler Form, weil ich sicher keine Lust habe in Zukunft das kleine gelbe Heft mit mir herumzuschleppen. Von mir aus könnte alles ins Smartphone wandern, aber das ist ein anderes Thema, heute soll es um den Impfnachweis gehen.

So bekommt man den digitalen Impfnachweis

Wie kommt man nun also an den digitalen Impfnachweis? Nun, das funktioniert in Deutschland teilweise schon digital, doch die gängige Form ist derzeit ein simpler Ausdruck für ein „EU Covid-19 Impfzertifikat“. Und das wird euch seit heute unter anderem in Apotheken ausgestellt – so habe ich es mir auch besorgt.

Eu Covid19 Impfzertifikat

Die Vorgehensweise ist simpel: Ihr sucht auf dieser Webseite nach einer Apotheke in eurer Umgebung, die den digitalen Impfnachweis ausstellen kann. Kleiner Tipp: Es kann auch sein, dass eure Apotheke das macht, aber nicht gelistet ist. Meine war nicht gelistet, andere Apotheken dieser Kette allerdings schon.

Zwei Anmerkungen: Die Seite ist heute immer wieder überlastet, was auch bei den Apotheken vor Ort vorkommen kann. Vor allem jetzt, wo die Nachricht die Runde macht, geht der Ansturm los. Und es wäre denkbar, dass der Nachweis in Zukunft auch an anderen Orten ausgestellt werden kann, es muss keine Apotheke sein.

PS: Es gibt bereits Impfzentren, die das digital zustellen oder ab dieser Woche vor Ort ausdrucken. Da müsst ihr euch selbst informieren. Hier geht es in erster Linie um die Personen, die bereits geimpft sind, den Nachweis aber noch nicht haben.

So funktioniert der digitale Impfnachweis

Eure Daten vom gelben Impfpass werden händisch eingetragen und das kostet die Mitarbeiter vor Ort auch Zeit. Ist das passiert, dann bekommt ihr zwei Zettel, die vor Ort gedruckt werden. Für jede Impfung gibt es ein eigenes Zertifikat. Falls ihr Johnson & Johnson bekommen habt, dann ist es vermutlich nur ein Zettel.

Ich habe Biontech bekommen und die Apotheke nach 5 Minuten mit zwei Zetteln verlassen. Nun habt ihr drei Möglichkeiten, um euch damit auszuweisen:

  1. Ihr führt immer den Zettel mit, was aber vermutlich keiner machen wird, denn dann kann man auch den gelben Impfpass nehmen.
  2. Ihr nutzt die neue CovPass-App, die seit letzter Woche offiziell verfügbar ist. Diese wurde extra dafür entwickelt und ist nur dafür da, um den digitalen Impfnachweis anzuzeigen.
  3. Ihr nutzt die Corona-Warn-App, in die man den digitalen Impfnachweis ebenfalls seit ein paar Tagen eintragen kann.

Der Impfnachweis ist schnell in die jeweilige App eingetragen, ihr müsst diese nur starten, dann auf „Hinzufügen“ klicken und dann den QR-Code vom Zettel scannen.

Gibt es einen Unterschied in Sachen Impfnachweis zwischen der CovPass-App und der Corona-Warn-App? Nein, beide zeigen einfach nur den digitalen Impfnachweis an. Es ist ein simpler QR-Code, der dann vor Ort bei Bedarf gescannt werden kann. Die CovPass-App ist also theoretisch überflüssig, wenn man die Corona-Warn-App sowieso nutzt.

Wie sicher ist das? In der Apotheke hat man sich mein gelbes Impfheft nicht genau angeschaut, aber ich weiß nicht, ob das da irgendwie geprüft wurde. In der App ist nur euer Name und Geburtsdatum (+ Zeitpunkt für den vollständigen Impfschutz) zu sehen, mehr nicht. Ein Perso zum Abgleich kann also verlangt werden.

Corona Warn App Impfnachweis

Muss man beide QR-Codes scannen? So wie ich das sehe nein. Es reicht einen der beiden Codes zu scannen, ihr könnt euch aber beide Impfungen (wenn ihr zwei habt) in den Apps anzeigen lassen. Warum gibt es nicht einfach nur einen QR-Code für die Impfung, die den finalen Schutz bietet? Das weiß ich auch nicht.

Kann man den digitalen Impfnachweis auch in einem Wallet speichern, wie zum Beispiel im Apple Wallet? Nein, bisher wird der Impfnachweis nur in der jeweiligen App gespeichert. In beiden Fällen gibt es auch keine App für Smartwatches, ein digitaler Impfnachweis über die Apple Watch geht also leider nicht.

Mein Fazit zum digitalen Impfnachweis

Das mit dem digitalen Impfnachweis ging nun doch etwas flotter, als ich erwartet habe. Liegt aber vielleicht auch am Wahlkampf und der Tatsache, dass jetzt die Urlaubszeit begonnen hat. Man merkt aber auch, dass viele Zentren und auch die Apotheken zum Start doch noch ein bisschen überfordert damit sind.

Ich war schnell und die zweite Person in meiner Apotheke, die den digitalen Impfnachweis geholt hat. Keine Ahnung, ob mein Impfzentrum etwas plant, aber ich will mich nicht darauf verlassen. Der Prozess für das digitale Impfzertifikat ist durchaus simpel, aber in meinem Fall eben auch alles andere als digital.

Covpass App Impfnachweis

Man muss sich informieren, ob eine Apotheke das bietet, dann mit seinem Heft und Perso vor Ort erscheinen, das muss manuell eingetragen werden, dann bekommt man zwei Zettel ausgedruckt und erst dann ist es wirklich digital. Aber gut, so ist das aktuell eben und so ein Prozess kann ja auch noch optimiert werden.

Grundsätzlich bin ich aber froh, dass das doch recht zügig funktioniert hat und ich mich in 11 Tagen nur noch mit meinem Smartphone und dem digitalen Zertifikat vor Ort ausweisen muss. Lieber so, als noch ein paar Monate mit einem kleinen gelben Heft oder DIN-A4-Blatt herumlaufen zu müssen. Man muss ja auch mal loben.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.