Disney+ bekommt Frozen 2 früher

Disney Frozen

Eigentlich wäre Frozen 2 erst in drei Monaten bei Disney+ verfügbar gewesen, doch Disney hat überraschend bekannt gegeben, dass der Film schon ab morgen in den USA bei Disney+ zu sehen sein wird. Man möchte den Familien etwas „Spaß und Freude“ in dieser schwierigen Zeit bieten und verzichtet daher auf die Wartezeit.

Das bedeutet, dass Disney sicher einige Einnahmen verloren gehen, die man durch Verkäufe oder durch Ausleihen verdient hätte. Es bedeutet aber auch, dass Disney+ damit einen Push bekommt, den Disney derzeit womöglich nötig haben wird.

Disney+: Frozen 2 ab 17. März international

Das Coronavirus sorgt dafür, dass immer mehr Dreharbeiten eingestellt und Filme auf die zweite Jahreshälfte oder sogar 2021 verschoben werden. Disney wird also ziemlich sicher etwas Umsatz in den kommenden Monaten wegbrechen und man wird somit versuchen noch mehr Nutzer zu einem Abo bei Disney+ zu bewegen.

In Deutschland startet Disney+ am 24. März und man will die Nutzer weiterhin mit einem Angebot zum Abo locken. Es ist noch unklar, ob wir Frozen 2 beim Start von Disney+ direkt in Deutschland schauen können. In Kanada, den Niederlanden und Co. (dort, wo es Disney+ bereits gibt) startet Frozen 2 am 17. März. Ich gehe also davon aus, dass der Film direkt am 24. März bei uns zum Streaming verfügbar sein wird.

PS: Der neue Star Wars-Film ist ebenfalls ein paar Tage früher als digitaler Kauf bei iTunes und Co. erhältlich, man kann ihn aber nur kaufen und noch nicht leihen.

Jetzt Disney+ aufrufen →

Disney+: Exklusiver Deal mit der Telekom

Disney Plus Logo Header

Zum Start des Disney Streaming-Services am 24. März 2020 ist die Deutsche Telekom exklusiver Vertriebspartner von Disney+ in Deutschland. Alle MagentaMobil-, MagentaZuhause- und MagentaTV-Kunden erhalten Disney+ aus diesem Grund 6 Monate ohne Aufpreis. Danach können sich Telekom Vertragskunden einen Preisvorteil…12. März 2020 JETZT LESEN →

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.