E-Rezept-Einführung erfolgt stufenweise – bundesweite Nutzung ab 2023

Doctor Arzt

Die flächendeckende E-Rezept-Nutzung in Deutschland erfolgt stufenweise. Ab 1. September 2022 werden die Apotheken in ganz Deutschland elektronische Rezepte annehmen.

In Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe werden in Pilot-Praxen und -Krankenhäusern dann hochlaufend zu einem flächendeckenden Verfahren E-Rezepte ausgestellt. Auf diese erste Stufe des Rollouts haben sich die Gesellschafter der gematik am 31. Mai einstimmig geeinigt.

Die nächsten Schritte der stufenweisen Einführung sollen von den Gesellschaftern „zeitnah“ festgelegt werden. Stand heute ist angedacht, drei Monate später – nachdem die Gesellschafter den Erfolg der ersten Stufe beschlossen haben – in diesen beiden Regionen verpflichtend und in sechs weiteren Bundesländern sukzessive die Einführung umzusetzen. Im Jahr 2023 sollen dann die ausstehenden acht Bundesländer und damit die bundesweite Nutzung des E-Rezepts folgen.

Bis zur verbindlichen Einführung des E-Rezeptes sind die medizinischen Einrichtungen in allen Regionen angehalten, von der Möglichkeit der E-Rezept-Ausstellung Gebrauch zu machen. Die Krankenkassen sind heute schon, die Apotheken spätestens ab dem 01. September 2022 bundesweit dazu in der Lage, E-Rezepte einzulösen und abzurechnen.

9-Euro-Ticket gestartet – bereits rund 7 Millionen mal verkauft

9 Euro Ticket

Das 9-Euro-Ticket für den Nahverkehr in Deutschland ist zum heutigen 1. Juni 2022 gestartet. Die Vorverkaufszahlen können sich sehen lassen. Die Nachfrage nach dem 9-Euro-Ticket ist hoch. Seit den ersten regionalen Verkaufsstarts am 20. bzw. 23. Mai sind bis zum…1. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.