• Fidor Bank startet neuen Dispokredit

    Fidor Bank Logo

    Bei der Fidor Bank tut sich aktuell einiges. Es gibt nicht nur Gerüchte, dass die französische BPCE die Münchner Bank, die sich auch für O2 Banking verantwortlich zeigt, komplett zum Verkauf anbieten will, sondern auch an Funktionen und Konditionen wird derzeit geschraubt.

    Ab sofort startet die Fidor Bank einen neuen Dispokredit. Statt bisher bis zu 3.000 Euro können Kunden jetzt bis zu 10.000 Euro erhalten. Der Zinssatz dafür beträgt allerdings 7,49 % p.a. statt bisher 5,99 % p.a. Die mögliche Vergabe des neuen Dispokredits wird nun zudem sofort mittels einer Schufa-Abfrage geprüft.

    In diesem Zusammenhang gibt es auch ein Update für die Fidor-App, welches ab sofort verteilt wird. Laut ersten Bewertungen auf Google Play läuft die neue App-Version nun auch mit Android 9 Pie.

    Fidor Smart Banking
    Preis: Kostenlos
    Fidor Smart Banking
    Preis: Kostenlos

    Fidor Bank: Schufa-Abfrage, reCAPTCHA und mehr

    Fidor Bank Header

    22.10.18: Die Fidor Bank war im Rahmen unserer Fintech-Kategorie bereits häufiger Thema in diesem Blog. Aktuell gibt es einige Anmerkungen zu dieser Bank, die ich kurz erwähnen möchte. Seit einiger Zeit setzt die Fidor Bank zur Login-Absicherung auf reCAPTCHA. Das führt immer wieder zu Problemen. Wie man nun mitgeteilt hat, arbeitet man… weiterlesen →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →