FIFA 23 kommt, aber EA könnte sich dann von der Marke trennen

Fifa 22 Screen

FIFA, das sind am Ende auch nur vier Buchstaben auf einer Box, so Andrew Wilson laut VGC auf einem internen Meeting bei EA. Es ist eine bekannte Marke, gar keine Frage, aber sie hält EA auch zurück und sie kostet weiterhin extrem viel Geld.

EA würde gerne mehr aus dem Spiel machen

Laut internen Quellen würde EA zum Beispiel gerne mehr aus dem Spiel machen und das Ökosystem und die Möglichkeiten erweitern. Die FIFA will aber einfach nur ein klassisches Fußballspiel. Wie geht es also mit EA und der FIFA-Marke weiter?

Derzeit laufen die Verhandlungen, der Vertrag läuft aber theoretisch nach Katar aus. FIFA 23 soll noch kommen und zwei Turniere (Männer und Frauen) für die Weltmeisterschaft enthalten, aber die Zukunft danach ist nicht entschieden.

EA hat schon letztes Jahr verlauten lassen, dass man sich von FIFA trennen könnte und die Summer von 2,5 Milliarden Dollar dürfte da eine Rolle spielen. Intern ist man (nicht alle) davon überzeugt, dass die Spielreihe ohne FIFA mehr erreichen könnte.

FIFA ist die erfolgreichste Gaming-Reihe

Es ist ein zweischneidiges Schwert, denn FIFA ist das meistverkaufte Spiel in den meisten Jahren und die lukrativste Marke von EA. Würde das Spiel auch ohne das Logo auf der Box (oder dem Icon) funktionieren? Das ist jetzt die große Frage.

Die Frage wäre dann nämlich auch, ob ein anderes Entwicklerstudio zuschlägt und diese Summe an die FIFA zahlt. Ohne solche eine Konkurrenz könnte EA sicher eine eigene Marke aufbauen, doch da man das FIFA-Branding in der Gaming-Welt über viele Jahre erfolgreich etabliert hat, wäre es mit Konkurrenz sicher sehr schwierig.

Apex Legends Mobile startet nächste Woche in ersten Ländern

Apex Legends Mobile Header

Es ist jetzt fast zwei Jahre her, dass EA eine mobile Version von Apex Legends (die Switch-Version ist theoretisch auch mobil) angekündigt hat. Doch jetzt ist diese fertig und daher startet kommende Woche der erste Test in ersten Ländern. Apex…24. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🌀

    "mehr aus dem Spiel machen und das Ökosystem und die Möglichkeiten erweitern" -> ja EA möchte mehr DLC anbieten und Geld daraus quetschen

    1. Tom 🏅

      Und damit sollte AUSGERECHNET die FIFA ein Problem haben, weil…? Dass es hier nur um EA-Bashing ging, ist wohl offensichtlich.

  2. Rainy ☀️

    Naja ich würde das auch lieber nur alle zwei Jahre neu sehen und dazwischen als DLC ein Update. Dann kann man auf jeden Fall mehr machen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.