FRITZ! Labor: AVM verteilt Update für die FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 7590 AX

Avm Fritzbox 7590 Ax V2

AVM verteilt ab sofort ein neues FRITZ! Labor-Update für die FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 7590 AX, welches in Vorbereitung auf FRITZ!OS 7.50 getestet werden darf.

Das neue FRITZ! Labor landete kürzlich erstmalig auf der FRITZ!Box 7590 und bietet verschiedene neue Funktionen zum Ausprobieren in den Bereichen VPN, WLAN Mesh, Telefonkomfort sowie bei der Bedienung. Neu ist die Unterstützung des VPN-Protokolls WireGuard und die Bedienoberfläche fritz.box erhält ein neues Design, wovon vor allem der Bereich WLAN profitieren soll.

Das neue FRITZ! Labor soll stetig um zusätzliche Funktionen erweitert und für weitere FRITZ!Box-Modelle zur Verfügung gestellt werden. Eine Auflistung aller Neuheiten und Verbesserungen gibt es wie immer unten im Spoiler bzw. unter avm.de/labor. Dort gelangt ihr auch zum Download des Labor-Updates Version 07.39-94458/59.

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden. Wie man die Laborversion auf das offizielle FRITZ!OS zurücksetzt, könnt ihr bei uns im Blog erfahren.

Weitere Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39-94458/94459

Internet:

  • Verbesserung IPv4-VPN-Verbindungen (IPSec) können über IPv6 getunnelt werden, etwa zur Erreichbarkeit von FRITZ!Box-Produkten an DS-Lite-Anschlüssen (IPv6-Tunnel für IPv4, IPv4-in-IPv6)
  • Verbesserung Nach einem Neustart aktualisiert die FRITZ!Box Ihre IP-Adresse sofort bei MyFRITZ!Net (DynDNS-Aktualisierung)

Telefonie:

  • Verbesserung Rufumleitungen und Rufsperren für einkommende Anrufe lassen sich auf eine einzelne Eigene Rufnummer beschränken

Smart Home:

  • Verbesserung Für Heizkörperregler kann die Funktion “Adaptiver Heizbeginn” deaktiviert werden (Voraussetzung: Firmware 4.99 für FRITZ!DECT 301)

USB:

  • Verbesserung mit “Index aktualisieren” werden Mediadaten komplett neu eingelesen
  • Änderung MagentaCloud als Medienquelle im Internet wegen nicht mehr kompatibler API entfernt

Verbesserungen im FRITZ!OS 7.39-94458/94459 innerhalb FRITZ! Labor

Internet:

  • Behoben Heimnetzgeräte, die über die Seite Portfreigaben manuell hinzugefügt wurden, wurden unter Umständen gelöscht
  • Behoben VPN-Verbindungen über IPSec waren bei aktiviertem Ingress Shaping oder aktivierter Paketbeschleunigung nicht funktional
  • Behoben WireGuard-VPN-Verbindungen wurden in der Mesh-Übersicht und in der Netzwerkübersicht nicht dargestellt
  • Behoben für DynDNS.org wurde nur die IPv4-Adresse aktualisiert, nicht die IPv6-Adresse
  • Behoben keine Interoperabilität beim Betrieb der FRITZ!Box hinter speziellen Routern (u.a. Richtfunk)
  • Verbesserung Druckansicht von diversen Einstellungen

WLAN:

  • Behoben Schaltfläche ‘Autokanal aktualisieren’ wieder verfügbar (Seite WLAN / Funkkanal)
  • Verbesserung div. Meldungen unter System / Ereignisse überarbeitet

Mesh:

  • Verbesserung Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater über WLAN verbessert

Telefonie:

  • Behoben Mögliche Probleme beim Einrichten eines Google-Online-Telefonbuches beseitigt

DECT/FRITZ!Fon:

  • Behoben Google Telefonbuchbilder wurden bei ankommendem Ruf nicht mehr angezeigt

Heimnetz:

  • Behoben Fehlercode 1 beim De-/aktivieren der Übertragung von Statusinformationen über UPnP
  • Behoben mögliches Fehlen von Geräten in der Meshübersicht in bestimmten Topologien

System:

  • Behoben Push Service Information zur aktuellen IP-Adresse war nur noch im Betreff enthalten, wenn die FRITZ!Box als Mesh-Repeater verwendet wird
  • Verbesserung Stabilität

Mehr zum Thema #AVM


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. chris 🪴

    kein Update, sondern nur eine Beta, bzw. Labor…

    1. Du hast die Überschrift und den Beitrag gelesen?

  2. Eddie 🪴

    Ui!!!! Das hier dürft ihr aber als kleine Sensation hervorheben, auf das viele warten: "IPv4-VPN-Verbindungen (IPSec) können über IPv6 getunnelt werden, etwa zur Erreichbarkeit von FRITZ!Box-Produkten an DS-Lite-Anschlüssen (IPv6-Tunnel für IPv4, IPv4-in-IPv6)"

    1. RollinCHK 🍀

      Ich bin mal gespannt, ob und wie das genau funktioniert. Bisher hab ich noch ne native IPv4 Adresse und die IPv6 Unterstützung in der Fritz!Box auch komplett deaktiviert, damit der Anbieter auch gar nicht erst auf dumme Gedanken kommt, auf DS-Lite umzustellen. :-)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.