1499 Euro: Honor Magic 3 Pro+ und mehr offiziell vorgestellt

Honor Magic 3 Pro Plus Header

Honor hat heute die Magic 3-Reihe vorgestellt, das ist die neue Flaggschiff-Reihe für den globalen Markt. Sie besteht aus einem Honor Magic 3, einem Honor Magic 3 Pro und noch einem Honor Magic 3 Pro+ – und das kommt alles bekannt vor.

Honor mit Huawei-Technik im Kern

Optisch und vom Aufbau erinnern die drei neuen Modelle ganz stark an die Mate-Reihe von Huawei und ich wette, dass diese Modelle auch als Pendant dazu geplant waren. Da steckt zwar nun ein Snapdragon 888+ drin, aber es ist Huawei im Kern.

Honor Magic 3 Reihe

Unter der Haube gibt es jedenfalls alles, was man sich wünscht, auch eine IP68-Zertifizierung ist dabei, es gibt schnelles laden mit bis zu 66 Watt, kabelloses Laden mit bis zu 50 Watt, Stereo-Speaker und natürlich eine gute Kamera:

Honor Magic 3 Pro Kamera

Das Honor Magic 3 Pro+ legt da nochmal eine Schippe drauf und bietet hier und da ein paar Extras mehr und es kommt in Schwarz und Weiß und mit einer anderen Rückseite daher. Das Highlight ist natürlich auch hier eine noch bessere Kamera:

Honor Magic 3 Pro Plus

Doch was kostet dieser Spaß in Europa? Das Honor Magic 3 startet bei 899 Euro, das Honor Magic 3 Pro bei 1099 Euro und ja, die Überschrift ist kein Clickbait, das Honor Magic 3 Pro+ kostet sage und schreibe 1499 Euro in Europa. Wow.

Honor jetzt mit Google-Apps?

Nagut, Android ist die Basis und Magic UI wird dann nun sicher auch Google-Apps bieten? Oder? Nun, irgendwie will Honor noch nicht darüber sprechen. Qualcomm war sogar auf der Keynote vertreten, aber von Google keine einzige Spur.

Wie ist nun also der Stand der Dinge? Werden wir das Comeback von Honor mit den Diensten von Google sehen? Ich vermute mal ja, gehe aber auch davon aus, dass der Deal mit Google womöglich noch nicht ganz final eingetütet wurde.

Die neuen Magic-Modelle sollen nach Deutschland kommen und ohne Google-Apps muss man hier nicht antreten, das hat Huawei gezeigt. Und wer gehofft hat, dass es heute die finale Bestätigung gibt – leider nein, auf die warten wir weiter.

In der deutschen Pressemitteilung gibt es nur den Hinweis, dass wir die Infos zur Verfügbarkeit bei uns „später“ bekommen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Sony Xperia: Wir bekommen wohl keine Verkaufszahlen mehr

Sony Xperia 2021 Header

Einige Unternehmen schweigen schon immer, wenn es um die Verkaufszahlen der Smartphones geht, andere haben das in den letzten Jahren gestrichen, da der Markt allgemein gesättigt ist und die Zahlen daher eben oft rückläufig waren. Unternehmen wie Apple haben daher…12. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden14 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Peter Beer sagt:

    Mit diesen Preisen braucht Honor eigentlich gar nicht in Europa antreten. Ob mit oder ohne GMS.
    Mal im ernst, 1500€ für ein Handy? Und dann noch von Honor?! Ich glaube, die aus der Marketing Abteilung saufen (un)heimlich!?

    1. iZerf sagt:

      100% Zustimmung. 1.500 Euro… *kopfschüttel*

  2. Benedikt Geißler sagt:

    Ein iPhone 12 pro hat ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, glaube ich. ?

  3. Leonhard sagt:

    Geil! Die 1500 hab ich gerade übrig! Coronabedingter Nichturlaub sei Dank!

    1. Felix sagt:

      Das wusste Honor sicher, da die Corona Prämie (wer sie denn bekommen hat) bis zu 1500€ betragen hat :D

  4. WTF sagt:

    Was zum…unabhängig vom total überzogenen Preis – die Kamera oO
    Warum?! Ich habe nichts gegen gute, extravagante Kameras am Handy, da ich die gern mitnehme und nutze

    Aber das sieht wie AUFGEKLEBT aus…

  5. Felix sagt:

    Bei den Preisen kann Honor das Comeback auch direkt sein lassen. Wieso zu Honor greifen? Da kann ich auch Apple, Samsung oder das Google Pixel kaufen. Gerade Honor muss doch angreifen und das geht über den Preis am besten. So wird das nichts.

  6. Amen sagt:

    Seitdem nach der Trennung beider Unternehmen nur noch die Huawei Watch GT2 aber nicht mehr die baugleiche Honor MagicWatch 2 mit Updates versorgt wird, ist Honor für mich gestorben. Und das sage ich als ehemaliger Huawei/Honor Fan.

  7. HEB sagt:

    So jetzt sollte auch der letzte begreifen, das wir bald nur noch Geräte in diesen Preisklassen sehen werden. Auch jetzt noch billig Anbieter werden in den nächsten Jahre ihre Preise an den allgemeinen Markttrend anpassen. Eventuell erfolgt dann ein umdenken bei den Menschen, das man ja nicht aller 2 Jahre sich ein neues Gerät kaufen muss.

    1. Peter Beer sagt:

      Den "allgemeinen" Markttrend bestimmt sicher nicht der Hersteller, sondern der Käufer. Werden solch teure Geräte nicht gekauft, gehen die Preise wieder runter. Ganz einfache Logik. Nicht umsonst verkaufen sich zB die teuren Geräte von Samsung und Xiaomi so schlecht.

      1. HEB sagt:

        Ja aber leider gibt es genug Deppen die sich diese überteuerten Geräte kaufen und feiern. Das und die Knappheit der Rohstoffe, werden die Preise weiter in die höhe treiben. Und da ist es dann auch egal ob Nutzer XYZ es nicht kauft, man kann auch mit weniger gute Gewinne machen.

        1. DerPoster sagt:

          Wieso sprichst du von Deppen? Weil Menschen anders denken und handeln, werden diese von dir als Deppen abgestempelt ? Wie soll eine Gesellschaft funktionieren, welche andere Ansichten und anderes handeln direkt als Deppen abstempeln ? Meiner Erfahrung nach, sind meistens die Menschen, welche meinen, die anderen sind das Problem, eher selbst das Problem sind. Die ganzen kriege auf der Welt, sind meistens entstanden durch fehlende Toleranz bzw. Überheblichkeit das anderen. Eine schreckliche Eigenschaft, welche keinem weiterhilft. Weder die, noch deinen Mitmenschen.

  8. tim sagt:

    was ich spannend finde, hatte vor ein paar Tagen, das pro+ in der Hand und seh ich mir die Systemdateien so an, fällt auf, das sehr viele Huawei apps und Dienste in der China-Version verankert worden und auch die AppGallery von Huawei schon drauf ist

    und unter Konten kann man sich mit dem Huawei-Account anmelden…mmmhhh. somit ist es auch dahin fraglich wie es mit Google-Diensten in der China-Version aussieht oder aussehen könnte, da die Dateistruktur etwas anders aussehen müsste. und es wahrscheinlich nicht wie bei xiaomi oder BBK möglich ist, nur den playstore zu installieren und alles ist gut….den der Bootloader lässt sich wie bei Huawei nicht mehr öffnen und was ADB angeht, geht nur das Standardzeug, aber Drittanbieter-Apps, die Ihren Zugriff durch ADB bekommen… wird verweigert.

    Aber sonst ist es ein tolles Teil…gebe zwar auch zu 1500 Euro ist schon eine Hausnummer für diese Hardware. Aber der Mensch ist eben ein Gewöhnheitstier, den noch vor einer Zeit hätte keiner 1000 Euro für xiaomi ausgeben oder ich bin schon zu alt, das ich mich noch bestens an das one errinnere und sogar hatte:)

    1. Peter sagt:

      Der Mensch ist ein Gewohnheitstier? Mag sein, allerdings sicherlich nicht bei der Massenware Handy. Wieviel Leute sich ein Xiaomi Handy für 1000€ und mehr leisten, kann man ganz einfach an den Verkaufszahlen nachvollziehen. Die sind Grottenschlecht. Sollten die Analysten Recht behalten, werden wir mehr teurere Handys sehen. Allerdings werden dann die Verkaufszahlen Bescheiden sein. Da die Subventionen auch schlechter werden, sind die Zeiten der Flaggschiff-Preise auch gezählt.
      Für mich sind 600€ die Grenze. Gebraucht dann für 400€.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.