Huawei: Chip-Lieferungen ohne 5G möglich

Huawei P40 Pro Plus Front

Es scheint so, als ob die US-Regierung eine Ausnahme für Hersteller von Chips machen wird. Angeblich (Bericht der Financial Times) dürfen Unternehmen bald wieder Chips an Huawei liefern, wenn diese nichts mit 5G zu tun haben.

Huawei und 5G gehören zusammen

Das Problem an der Sache: 5G ist die Zukunft und ohne 5G wird es beim Marketing schwer, die Kunden abzuholen. Vor allem, da Huawei einer der ersten Hersteller war, der 5G gepusht hat und beim 5G-Netzausbau an dem Standard verdient.

Qualcomm hofft auf eine Lizenz für den Handel mit Huawei, doch es stellt sich die Frage, ob Huawei die Chips ohne 5G überhaupt möchte. Und die Auswahl an Chips ohne 5G wird auch immer kleiner, da Qualcomm das 5G-Modem ab 2021 sogar in Einsteiger-Smartphones packt (man könnte sicher eine 4G-Version anbieten).

Zulieferer von Huawei sind zuversichtlich, dass die bald wieder liefern dürfen und ich gehe mal davon aus, dass Huawei lieber Smartphones ohne 5G anbietet, als gar keine verkaufen zu können. Eine Lösung für Huawei ist das aber nicht und es zeigt auch, wie willkürlich die US-Regierung mit diesem Thema umgeht.

Huawei: Samsung Display darf wieder liefern

Huawei Mate 40 Pro Display

Huawei muss auf viele Zulieferer verzichten, denn die US-Regierung holte vor ein paar Monaten zu einem weiteren Tiefschlag aus. Seit dem darf kein Unternehmen, welches geistiges Eigentum der USA benutzt, mit Huawei zusammenarbeiten. TSMC produziert zum Beispiel seit September keine…27. Oktober 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.