Huawei: Wir können weitere US-Angriffe aushalten

Huawei Logo Licht Header

Die USA und China befinden sich in einem Handelsstreit und Huawei ist diesem im Sommer 2019 zum Opfer gefallen. Die US-Regierung entschied sich nämlich Huawei auf eine schwarze Liste zu packen. Ein Eintrag auf dieser Liste bedeutet für Huawei, dass man nicht mit US-Unternehmen arbeiten darf.

Es ist eine Machtdemonstration, die nichts mit dem Grund der USA (Huawei bedrohe die Sicherheit der USA) zu tun hat. Andere Unternehmen aus China, wie Oppo oder Xiaomi, landeten nicht auf der Liste. Huawei ist der größte Anbieter aus China und die US-Regierung will damit den freien Markt beeinflussen.

Huawei steckte das vergangene Jahr relativ gut weg. Zwar konnte man nicht so stark wie geplant wachsen und Ende 2019 wurde auch klar, dass es 2020 doch schwieriger werden könnte, aber laut Ren Zhengfei, dem Gründer von Huawei, ist man gerüstet. Man hat dazu gelernt und kann weitere Angriffe aushalten.

Huawei hat einen Plan B

Wie es aussieht, rechnet Huawei auch mit einer weiteren Eskalation der Lage, doch der Einfluss auf das Tagesgeschäft von Huawei sei gering. Huawei hat laut eigenen Angaben mehrere Milliarden in einen „Plan B” gesteckt, der dafür sorgen soll, dass das Unternehmen so eine Krise überleben kann.

Dennoch: 2020 wird spannend. 2019 gab es erstaunlich viel Support aus China für Huawei, doch in den kommenden Monaten muss man neue Modelle auf der Welt in den Handel bringen, die ohne Google-Apps ausgestattet sein werden. Das Huawei P40 Pro dürfte eines der ersten und spannendsten davon sein.

Huawei konnte vergangenes Jahr knapp 240 Millionen Smartphones verkaufen, für 2020 standen eigentlich mal 300 Millionen auf dem Plan. Immerhin wollte man Samsung vom Thron stoßen. Dieser Plan wurde nun auf Eis gelegt, spannend ist derzeit, wie man in diesem Jahr mit der Krise umgehen wird.

Google Maps: Huawei plant Alternative mit TomTom

Huawei Smartphones Header

Huawei steht derzeit vor dem Problem, dass man keine Google-Apps mehr auf den Geräten installieren kann. Kern des Problems ist der Handelsstreit zwischen den USA und China, in dem die US-Regierung seit einigen Monaten sowas wie eine schwarze Liste führt…19. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).