Neuer Hyundai Ioniq 5 kommt im zweiten Halbjahr 2022

Hyundai Ioniq 5 Heck Header

Wir haben hier letzte Woche über eine neue Version des Hyundai Ioniq 5 berichtet und da gab es einige Fragen, denn eine formelle Pressemitteilung von Hyundai war zu diesem Zeitpunkt nicht zu finden. Jetzt wurde diese allerdings veröffentlicht.

Direkt vorab: Der neue Hyundai Ioniq 5 kommt im zweiten Halbjahr 2022, daher haben ihn einige Automedien als Ioniq 5 2023 bezeichnet. Sowas ist in der Branche üblich, das lässt Autos etwas moderner wirken und machen Hersteller selbst gerne.

Eine deutsche Pressemitteilung haben wir noch nicht, Hyundai hat allerdings eine Pressemitteilung für Europa verschickt. Der neue Hyundai Ioniq 5 kommt also auch zu uns und wird ab dem Frühjahr (wir haben noch kein Datum) bestellbar sein.

Hyundai Ioniq 5: Was ist neu für 2022?

Die kleine Version mit 58 kWh wird nicht überarbeitet, jedenfalls nicht 2022. Das Upgrade betrifft nur den großen Hyundai Ioniq 5 und dieser kommt jetzt mit einem 77,4 kWh statt 72,6 kWh großen Akku daher. Eine wichtige Angabe fehlt aber.

Hyundai hat noch keine Angaben zum Verbrauch und zur Reichweite gemacht. Ich gehe davon aus, dass man die 500 km knacken wird und tippe auf ca. 520 km. Der aktuelle Ioniq 5 (mit dem großen Akku) kommt auf 481 km nach WLTP-Standard.

Hyundai Ioniq 5 Front Header

Was ist noch neu? Optional gibt es digitale Seitenspiegel und einen digitalen (die Kamera ist unter dem Heckspoiler) Rückspiegel. Digitale Seitenspiegel sollen einen geringeren Luftwiderstand versprechen, was dann für mehr Reichweite sorgt.

Der Audi e-tron hat aber gezeigt, dass das kaum relevant ist. Und ich habe das schon im Alltag beim Audi e-tron getestet und würde sogar eher davon abraten. Ich finde die klassischen Seitenspiegel tatsächlich sehr viel angenehmer im Alltag.

Hyundai Ioniq 5 2022 Front

Hyundai hat durch SFD (Smart Frequency Dampers) das Ansprechverhalten der Vorder- und Hinterachsaufhängungen erhöht und spricht von mehr Fahrkomfort.

Und es wird mehr Farboptionen (wie einen nicht-lackierten Heckspoiler, sprich nur Schwarz) bei Hyundai geben. Und die vielleicht wichtigste Neuerung für viele: Der Akku kann jetzt endlich für einen passenden Schnelllader vorkonditioniert werden.

Hyundai Ioniq 5: Und die aktuelle Version?

Viele haben in den letzten Wochen einen Hyundai Ioniq 5 bekommen oder vielleicht auch bestellt, da die Liefersituation hier gar nicht so schlecht ist. Wie sieht es mit der aktuellen Version aus, wird diese ein Update mit Neuerungen bekommen?

Das ist noch unklar, denn Hyundai hat gegenüber einigen Medien auch bestätigt, dass das Navi und die Ladeplanung besser werden sollen. Das könnte Hyundai eigentlich (wie auch das Vorkonditionieren des Akkus) via Update nachreichen.

Darauf verlassen würde ich mich aber derzeit eher nicht.

Es gibt also noch offene Fragen, aber da der neue Ioniq 5 noch 2022 kommt und eben einen größeren Akku mitbringt, würde ich vielleicht abwarten, wenn man es nicht eilig hat. Mal schauen, ob wir dann auch den Hyundai Ioniq 5 N sehen werden.

Video: Hyundai Ioniq 5 im Test

Hyundai Ioniq 5 im Test: Ist das ein gutes Elektroauto?

Hyundai Ioniq 5 Header

Der Ioniq 5 nutzt als erstes Elektroauto die ganz neue E-GMP-Plattform, die nur für Elektroautos entwickelt wurde und mit 800-Volt-Technologie daher kommt. Das hat mich interessiert und ich konnte mir das Auto zwei Wochen im Alltag anschauen. Vorab: Mit dem…5. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas 🏅

    Stefan von Nextmove wird noch diese Woche ein Video hochladen warum er sich vom Ioniq 5 trennt. Bin gespannt ob es was mit der fehlenden Vorkonditionierung zu tun hat.

  2. Fabian 👋

    Bei den digitalen Außenspiegel muss ich für mich widersprechen. War die ersten 2 Wochen auch irritiert, inzwischen will ich sie nicht mehr missen. Deutlich bessere Abdeckung, nachts um ein vielfaches bessere Sicht und insgesamt sehr angenehm.
    Die Position ist nach wenigen Tagen normal.

    Da gibt es aber mit Sicherheit kein richtig/falsch. Aber wenn man es testen möchte empfehle ich deutlich mehr als eine Fahrt um ein Urteil fällen zu können.
    Der Preis ist für die Funktion aktuell aber schon noch happig…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.