IAA: Messe soll trotz Gegenwind stattfinden

Seat El Born Iaa 2019

Die Zahlen bei Corona sehen momentan noch gut aus, aber es gibt auch eine leichte Tendenz nach oben, die durchaus schnell kippen kann. Die Veranstalter der IAA sind aber positiv gestimmt und wollen die Messe definitiv nicht absagen.

IAA mit „Hygienekonzept“ für September

Zusammen mit Bayern (die IAA findet jetzt erstmals in München statt) hat man sich ein „Hygienekonzept“ (auch so ein Wort, was man im Jahr 2021 gerne nutzt und was irgendwie nichts sagt) überlegt, damit das kein Superspreader-Event wird.

Außerdem gibt es viel Gegenwind von Kritikern der Autobranche, die diese in Deutschland weiterhin kritisch sehen. Klar, die Elektromobilität steht im Fokus, aber eben nicht nur und ein paar Spritschleudern werden vor Ort zu sehen sein.

Hier macht man sich aber keine Sorgen und ich gehe auch davon aus, dass das Land diese Lage gut einschätzen kann. Die EM hat aber gezeigt, dass große Events immer noch nicht die beste Idee sind, da die Pandemie nicht vorbei ist.

IAA mit Fokus auf deutsche Hersteller

Der IAA ist das aber egal, denn das Event hat viel Geld gekostet und die deutschen Autohersteller sind mit Weltpremieren vor Ort. Außerdem konnte man auch alte Partner wie Renault zurückgewinnen und freut sich auf Weltpremieren.

Doch nicht jeder ist bei der IAA dabei, die Stellantis-Gruppe fehlt, Tesla hält Events wie dieses weiterhin für überflüssig und auch Toyota wird München nicht besuchen, der Marktführer bei den Autos bleibt der Messe also in diesem Jahr fern.

Haben Messen noch eine Zukunft?

Bei der IFA in Berlin hat man sich im Frühjahr für eine Absage entschieden, denn das Risiko mit Corona war zu groß und die Lage zu schwer einzuschätzen. Die IFA war auch für September geplant, sie hätte kurz vorher stattfinden sollen.

Große Messen sind schon vor der Pandemie in den Hintergrund gerückt und die wirklich wichtigen Produkte werden nicht mehr auf einem MWC, einer IFA oder der IAA gezeigt. Da haben Hersteller gelernt, dass eigene Events besser sind.

Mal schauen, ob die IAA das Interesse an großen Messen wieder wecken und mit dem neuen Konzept in München trotz Pandemie (es ist das erste große Event seit Corona ausgebrochen ist) wirklich einen Erfolg feiern kann. Beim VDA ist man hier zuversichtlich, aber was soll man so kurz vor der IAA auch anderes sagen.

Der Gegenwind ist da, doch die deutsche Autobranche lässt sich so kurz vorher nicht aus der Ruhe bringen. Die IAA startet übrigens am 7. September 2021.

VW ID.1, Skoda Elroq und Seat Acandra: Erste Konzepte zur IAA?

Skoda Enyaq Iv Header

Die kompakten MEB-Modelle kommen und befinden sich nun in der Planung, wir haben letzte Woche bereits darüber berichtet. Es wird aber wohl noch eine Weile dauern, bis wir diese kaufen und auch auf deutschen Straßen sehen werden. VW, Skoda und…9. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden12 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas sagt:

    Als Aussteller den ganzen Tag mit Maske in der Halle rumlaufen ? Viel Spaß?
    Und Toyota hat z.Z. im EV Segment eh nicht viel zu bieten.

    1. Ferdi sagt:

      Was genau stört an der Maske? Sind ja sicher auch OP-Masken erlaubt.

  2. Roberto sagt:

    Masken finde ich bei Messen unnötig. In der Innenstadt ist das Gedränge viel größer und da hat auch keiner eine Maske auf.

    Es sind ja in München schon überall Aufrufe einer linksradikalen Anti-Auto-Front zu lesen, die IAA zu stören und sabotieren. Hoffentlich greift die Polizei hart durch und scheut auch nicht den Einsatz von Tränengas, Wasserwerfern und Schlagstöcken.

    1. Ferdi sagt:

      Halle vs Freiluft, na klingelt's?

      1. Roberto sagt:

        Nein, es gibt dieses Jahr auch viele Dinge im Freien zu betrachten. Da wird aber trotzdem Maskenpflicht angeordnet sein. Ich bin 2 mal geimpft und kann auf mich selbst aufpassen. Es sollte jedem selber überlassen sein, ob er trotz Impfung noch eine Maske tragen will. Für Genesene und Getestete sollte es eine Pflicht geben.

        1. Felix sagt:

          Eher nur für Getestete. Genesene und Geimpfte haben immerhin einen Immunschutz, der fehlt negativ getesteten. Und ich hoffe auch, dass die IAA ohne Probleme ablaufen kann.

          1. Bitte-lernt-endlich sagt:

            Eben nicht. "Immun" gibt es nicht.

          2. Gast sagt:

            Getestete sind negativ, können den Virus nicht weitergeben.
            Geimpfte oder Genesene ohne Test, können den Virus weitergeben.
            Ziemlich einfach

        2. Covidioten-sind-doof sagt:

          Weil Eigenverantwortung ja auch so gut im Westen funktioniert.
          Nicht. Zudem bist du auch als 2x Geimpfter immernoch 100% Ansteckend anderen gegenüber, auch wenn deine "Resistenz" höher ist.

          Apropos: du bist NICHT Immun! Wie bei jeder Impfung.

          1. Roberto sagt:

            Wo schreibe ich, dass ich immun nach einer Impfung wäre?

    2. Ok Kollege, jetzt mal halblang. Wir dulden hier keine Aufrufe für Gewalt, also halt dich bitte zurück und atme mal tief durch.

  3. Felix sagt:

    Dadurch, dass Corona nie mehr weggehen wird, wird es finde ich auch Zeit eine solche Messe wieder zu versuchen. Wenn man die 3G Regel anwendet ist es doch schon sehr sicher, dazu gute Lüftungssysteme (wobei sich in einer Halle die Luft doch gut verteilt). Irgendwann muss es weitergehen, auch mit großen Events.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.