• ING DiBa: Kein Google Pay in den nächsten Monaten

    Ing Logo

    Nachdem Google Pay offiziell in Deutschland gestartet ist und nach und nach weitere Banken und Zahlungsdienstleister zu dem mobilen Bezahldienst hinzukommen sollen, zieren sich andere noch. So zum Beispiel die ING Diba (bzw. bald nur noch ING), welche gegenüber ihren Kunden mittlerweile mehrfach bestätigt hat, Google Pay nicht zeitnah unterstützen zu wollen. (via)

    Wer Kunde bei der ING Diba ist, wird also auch in den nächsten Monaten Google Pay nicht nutzen können. Vermutlich erwägt man eine Unterstützung für Google Pay überhaupt erst ab nächstem Jahr. Die Begründung dafür klingt – sagen wir mal nett ausgedrückt – nicht nachvollziehbar.

    Genau heißt es von der ING Diba dazu:

    Es ist nicht geplant, Google Pay in den nächsten Monaten anzubieten. Da alle unsere Kunden bereits mit kontaktlos Visa-Karten ausgestattet sind, wollen wir zunächst beobachten, inwiefern sich dieses Angebot am Markt durchsetzt und dann entscheiden, ob wir Google Pay unseren Kunden anbieten werden.

    Revolut Header
    Revolut: Erste Mastercards funktionieren mit Google Pay17. Juli 2018

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →