Instagram: Grund für fehlende iPad-App

Instagram Logo Header

Das Apple iPad ist nun seit 10 Jahren auf dem Markt und es stellen sich einige sicher auch immer mal wieder die Frage: Warum gibt es eigentlich keine iPad-App von Instagram, immerhin ist das doch eines der größten Netzwerke der Welt.

Adam Mosseri, der Instagram bei Facebook leitet, hat diese Frage über Instagram letzte Woche beantwortet: Man habe keine Kapazität dafür. Bei Instagram arbeiten nur eine begrenzte Anzahl an Menschen und es gibt andere Prioritäten.

Instagram: Wir würden ja gerne…

Trotzdem hat man die Schnittstellen vor ein paar Jahren so sehr eingeschränkt, dass eine externe iPad-App nicht möglich ist und ist auch nicht bereit die APIs für eine App von einem Drittanbieter bereitzustellen. Bei Facebook „würde man aber gerne eine iPad-App“ für Instagram entwickeln. Das bezweifle ich etwas.

Facebook verdient verdammt viel Geld und Instagram hat da mittlerweile einen sehr großen Anteil. Würde man das wirklich wollen, Facebook hätte die nötigen Mittel, um das zu realisieren. Man müsste ja auch keine komplett neue App für das iPad entwickeln, sondern nur eine angepasste App bereitstellen.

Instagram: Abwägung der Kosten

Ich vermute, dass man das durchgerechnet hat. Wie hoch wären in etwa die Kosten für eine iPad-App und wie viel würde man mit Werbung verdienen. Bedenkt man, dass einige auch so Instagram über den iPad-Browser ansurfen und die Werbung sehen, wäre das wohl einfach nicht so lukrativ für Facebook.

Sowas ist eine Kostenfrage und genau das ist auch das Problem von Facebook. Der erste Gedanke gilt nicht den Nutzern, sondern den Werbekunden. Die zahlen so oder so, mit einer iPad-App würden die Ausgaben vermutlich kaum steigen. Warum also Geld für etwas ausgeben, wovon nur die Nutzer profitieren, wenn es keine Konkurrenz gibt? Ich kann diese Entscheidung durchaus nachvollziehen.

https://twitter.com/chriswelch/status/1228536808495075328

Instagram: IGTV verschwindet von Startseite

Igtv Kevin Systrom Header

Als Facebook im Sommer 2018 mit IGTV an den Start ging, da wollte man das soziale Netzwerk zu einer Videoplattform ausbauen. Mittlerweile kann man wohl ziemlich eindeutig sagen: Das ist gescheitert. IGTV lebt zwar weiter, aber ich schaue und vergleiche…20. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).