Kein Tempolimit in Deutschland geplant

Mercedes Benz Amg Eqe Heck

Olaf Scholz hat sich im ARD-Sommerinterview ganz klar gegen ein Tempolimit in Deutschland ausgesprochen. Das „hat diese Regierung nicht vereinbart“ und „deshalb kommt es auch nicht“, so der Bundeskanzler mit einer klaren Antwort.

Koalitionsvertrag schließt Tempolimit aus

Im Koalitionsvertrag wurde ein Tempolimit ausgeschlossen, das war eine wichtige Bedingung der FDP. SPD und Grüne dürften am Ende vielleicht sogar offen für den Schritt sein (die Grünen wollen es sogar), aber für die FDP bleibt das sehr wichtig.

Grundsätzlich wäre das Thema vermutlich auch gar nicht relevant geworden, doch die Lage hat sich verändert und mit Blick auf die Energie wird zum Sparen geraten.

Ein Tempolimit ist mit Blick auf die Klimakatastrophe immer wieder ein Thema und das Argument mit „Steht so im Vertrag“ ist doch etwas schwach. Es werden viele Dinge gemacht, die nicht drin stehen und am Ende einer Legislaturperiode gibt es auch immer Dinge, die eine Regierung nicht erreicht hat, obwohl man es wollte.

Man muss ja auch flexibel regieren können, wenn es notwendig ist.

Ich bin gegen ein (vor allem zu strenges) Tempolimit, würde mich da am Ende aber natürlich der Logik fügen, denn sinnvoll ist dieser Schritt schon, das weiß ich auch.

NIU KQI3 Sport E-Scooter im Test

Niu Kqi3 Sport E Scooter Header

Seit Ende 2021 bin ich ohne ein eigenes Auto unterwegs, da sich derzeit keine zwei Autos in der Stadt lohnen, mein Auto durch die ganzen Testwagen sowieso nur noch herumstand und ich in absehbarer Zeit elektrisch unterwegs sein möchte. Doch…2. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden29 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian 👋

    Schade eigentlich.

    Ich würde mich schon freuen, wenn man den EU-Ländern sich diesbezüglich anpassen würde – gerade auch jetzt in dieser Situation wäre es ein Zeichen, dass das Allgemeinwohl, Solidarität und Klimawandel obere Priorität gehabt hätten.

    Aber wenigstens kann man sagen, dass man sich an Koalitionsvereinbarungen hält – hat man ja auch immer. 😁👍

  2. Teimue 🌟

    Die Regierung hat eine Menge nicht vereinbart und es ist trotzdem gekommen.
    Von Blackouts im nächsten Winter stand auch nichts im Koalitionsvertrag, macht die Regierung dann auch nichts?
    Wenn sich die FDP gegen alles wehrt, muss es halt Neuwahlen geben.

    1. Felix 🏆

      Das stimmt. Dann wäre de FDP wohl wieder raus aus dem Bundestag.

      1. Gast ☀️

        Allein hier im Forum sieht man ja, da die FDP Position noch überall genug fruchtbaren Boden findet.

        1. elknipso 🎖

          Absolut. Wir haben wahrlich andere Probleme als ein zügiges vorankommen auf einer menschenleeren Autobahn mitten in der Nacht mit aller Gewalt verbieten zu wollen.

    2. JonP 🍀

      Sei doch froh, dass es noch Parteien gibt, die für die Freiheit stehen. Oder wie kann man so psychisch gestört sein, sich in allen Bereichen des Lebens von der Politik beschneiden zu lassen?!

      1. Wenn eine Gruppe von Freiheit spricht, wird eine andere Gruppe eingeschränkt. Wird mehr CO2 verbraucht, dann genießt eine Gruppe die Freiheit, die andere leider aber darunter.

        Und achte mal auf deinen Ton, nur weil jemand eine gewisse Sichtweise hat, ist der nicht direkt psychisch gestört. So eine Aussage zeugt nicht gerade von Selbstbewusstsein, wenn man direkt andere beleidigt.

        1. raafu 👋

          niemand leidet unter zu viel CO2. Das ist ein Trugschluss….

  3. Heinz Inge 👋

    Ich finde es witzig das auch auf Twitter die Leute die am vehementesten ein Tempolimit fordern nichtmal Autos haben.
    Der Nutzen ist marginal und eigentlich nur ne fixe Idee von den ewig gleichen Leuten.

    Warum nicht mal nachrechen? Ich glaube Urlaubsreisen generell, Flugreisen, Kreuzfahrtschiffe zu verbieten bringen wesentlich mehr.

    Verbieten wir doch die, ich fahre eh nicht in Urlaub also sehe ich nicht ein das andere diese Resourcen verbrauchen. Man muss ja schließlich an die Umwelt denken.

    Das 9 Euro Ticket wird auch nur noch ausgegeben an Leute die jeden Tag damit zur Arbeit müssen, sinnlos rumfahren verbraucht sinnlos Ressourcen.
    Genauso mit geförderten normalen Fahrkarten, verbilligten Freizeitangeboten oder Theaterkarten. Eh total defizitär und wird nur von einem kleinen Teil der Bevölkerung genutzt. Dafür riesen Häuser zu heizen und zu unterhalten ist Wahnsinn.

    Oder schränken wir doch mal den Konsum ein, nur noch 5 Sachen pro Person im Jahr die aus China mit dreckigen Frachtern hergeholt wird.

    Oder Telefone, neue gibts nur noch im Austausch gegen das alte. Rohstoffe werden ja schließlich immer teurer.

    Also ich bin mir sicher wenn ich nen Tag überlege finde ich hunderte Sachen die man einsparen kann weil ich sie für Resourcenverschwendung halte und die mich nicht betreffen.
    Und ich tippe drauf das jedes von denen ein vielfaches an Einsparungen bringt als das Tempolimit da man eh nur noch auf wenigen Strecken überhaupt keine Einschränkungen hat.

    Die Tempolimit Forderung scheint nur eine Feigenblatt Forderung von Leuten zu sein die meinen sie müssen was für die Umwelt tun aber alle anderen Maßnahmen würden bedeuten das sie sich selber einschränken müssten, also bevorzugt man sowas.

    Sorry für den kleinen Rant aber ich halte das für eine Idee ohne tieferen Nutzen

    1. Gast ☀️

      Sorry, Heinz. Im Zweifel zählt jedes einzelne Gramm CO2 für die Umwelt und jeder Liter Treibstoff, der nicht aus russischem Öl raffiniert wird. Egal für wie marginal Du die Effekte hältst, sie sind bedeutend größer als null. Ein Tempolimit gehört nur nicht zu den sogenannten "low hanging fruits", weil es in Deutschland noch die ewiggestrige Vollgasmentalität gibt.

      Aber dann hält mans halt wie Scheuer und erklärt ein Tempolimit für Wahnsinn und blendet dabei ganz elegant aus, dass der Rest des Planeten damit irgendwie gar kein Problem hat.

      Sorry für meinen kleinen Rant, aber ich halte ein Tempolimit für unausweichlich und wir werden uns dann irgendwann nur fragen, warum das so lang gedauert hat.

    2. Ticar 🪴

      Im großen und ganzen kommen mir immer wieder ähnliche Ideen in den Sinn, wenn ich grade ach so tolle Ideen von Leuten höre, die gerne über sowas reden aber am Ende noch konsequent umsetzen

      Ich achte ja auch so sehr auf die Umwelt, aber ein Kurztrip nach Barcelona oder gar eine Kreuzfahrt gehen klar…

      Nur ein extremes Bsp

  4. max 💎

    Ein Tempolimit wäre auch dumm

    1. Felix 🏆

      Wieso? Aktuell sollte man Energie sparen wo immer möglich. Und das würde emerge sparen.

      1. Hendrik 👋

        Dann müsste man konsequenterweise Flugreisen verbieten. Zumal wir faktisch keinen Mangel an Benzin haben, sondern es geht rein um
        Gas.

        1. Gast ☀️

          Ich würde am liebsten meinen Kopf wieder auf die Tischkante hauen. Immer diese Strohmänner. Also erst mal dies, bevor das…

          Wir kaufen Öl in Russland und jedes Gramm CO2 ist zu vermeiden. Nichts, ich wiederhole, nichts ist einfacher umzusetzen als ein Tempolimit.

          1. JonP 🍀

            Und nichts ist Freiheitsraubender… schade wie sehr mache Leute darauf bock haben, mehr und mehr Rechte zu verlieren. Dann verzichte doch einfach darauf, schnell Auto zu fahren.

            1. Gast ☀️

              Freiheit am Allerwertesten. Für wie unfrei hältst Du den Rest der Welt? Und während um uns herum mit Polizeigesetzen und Datenüberwachung unsere Freiheit beschnitten wird, machst Du das am schnellen Autofahren fest?

              Jo, jeder darf auf einem anderen Hügel sterben.

          2. raafu 👋

            Das niemand braucht. was stimmt mit euch klimaaktivisten nicht…….

        2. Gast ☀️

          Ich bin auch gegen exzessive Flugreisen und das muss auch technisch schnellstmöglich CO2 neutral gemacht werden. Aber jetzt mal doch bitte mal ein kleines Gedankenexperiment:

          Was wäre die Konsequenz, wenn man ab morgen kein FLugzeug in Deutschland mehr abheben würde? Und was wäre die Konsequenz, wenn man nur noch 120 oder 130 fahren dürfte?

          Spoiler: Eins wirft ganze Industrien über den Haufen, schränkt die Mobilität ein und behindert internationale Zusammenarbeit. Und das andere ist… halt irgendwie uncool…

        3. Was Gast schreibt: Verbietest du Fliegen, brechen viele Dinge ein. Verbietest du 130+ km/h, dann passiert was? Menschen kommen dann weiterhin von A nach B, nur in manchen Fällen ein paar Minuten langsamer. Das kann man jetzt wirklich nicht vergleichen.

  5. JonP 🍀

    Sehr gute Entscheidung. Wer langsam fahren will, kann dies gerne tun. Wer etwas für die Umwelt machen will, sollte weniger Fleisch essen und vor allem auf‘s Fliegen verzichten.
    Lieber endlich die beschwerten Inlands-Flüge verbieten.

  6. Andy 👋

    Ich stimme dir zu, dass es eine der am einfachsten umzusetzenden Maßnahmen ist. Allerdings auch eine Maßnahme die den Großteil der Bevölkerung im Alltag betrifft und gleichzeitig verglichen mit anderen Maßnahmen einen eher kleinen Effekt hat.
    Da finde ich es schon gut, wenn sowas nicht vorschnell beschlossen wird und auch effektivere Maßnahmen in die Diskussion gebracht werden.

    1. Gast ☀️

      Darf ich fragen, was hier vorschnell wäre? Alle Argumente liegen auf dem Tisch und der Rest der Welt hat das bereits umgesetzt.

    2. Wo betrifft denn ein Tempolimit einen Großteil der Bevölkerung? Die wenigsten sind täglich auf unbegrenzten Autobahnen unterwegs und haben die passenden Autos für sowas. Und die dürften ja dann weiterhin 130 km/h (nur mal eine Angabe) fahren, der Effekt ist also sehr klein.

      1. Heinz Inge 👋

        Klingt so als würdest du auch gerade sagen das der Effekt ziemlich klein wäre.

        Lass uns Inlandsflüge, importiertes Obst, und Influencer verbieten die 10 Kurztrips im Jahr machen nur für ein paar Fotos. Hätte mehr Impact.

        Generell kommen abseits von der fixen Idee Tempolimit nur wenige Vorschläge obwohl das langsam mal nötig wäre. Denn wie du auch anscheinend denkst würde ein Tempolimit in der Summe rein gar nix ändern.
        Da scheint man Angst zu haben das man zuviele Leute verärgert wenn man ihnen sagt das Urlaub in Zukunft so nicht mehr geht oder?

        Ich halte das für ein Scheingefecht. Da wird seit Jahrzehnten ein großes Ablenkungsmanöver gefahren mit einem klaren Feindbild(die bösen Autofahrer) weil man sich sonst eingestehen müsste das man sonst ziemlich hilflos ist und kaum ne andere Maßnahme umsetzbar ist.

        Das wir im globalen Rahmen nichts machen können kommt eh dazu. Wenn wir nicht gerade alles auf Afrikanisches Niveau runterfahren(was schon wegen dem Heizen nicht geht) werden wir nie genug sparen können um einen Unterschied zu machen.

        Und nein, ich bein kein Pessimist, sondern nur ein desillusionierter Realist. ^^

  7. Gast ☀️

    Why not both? Und zusätzlich zur Klimakatastrophe haben wir da gerade ein kleines geostrategisches Problem im Osten, bei dem reduzierter Ölverbrauch auch irgendwie helfen würde.

    Ohne Regulation geht da leider nichts. Die Slots für Inlandsflüge werden dann für die noch schlimmeren Fernflüge frei.

  8. Roberto 🏅

    Guter Mann der Olaf. Ich mag ihn zwar nicht, aber für seine Überzeugungen einzustehen finde ich gut. Dafür wird er wieder gewählt!

  9. Sascha 🍀

    Oh mein Popcorn ist leer. Schon interessant, wie hier einige vehement das Tempolimit fordern. Wo kann man den heute noch beherzt auf den Pinsel drücken? Der Verkehr lässt es vielerorts gar nicht zu. Ihr solltet mal weniger Staus fordern, da wird auch unnötig Co2 produziert, ohne dass Autos bewegt werden.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.