Mercedes-Benz EQXX: Elektro-Flaggschiff legt 1.000 km zurück

Mercedes Benz Eqxx 2022 Header

Mercedes präsentierte mit dem EQXX ein neues Elektro-Flaggschiff als Konzept, welches „das effizienteste Elektroauto bisher“ sei. Ein cw-Wert von 0,17 und ein sehr sparsamer Elektromotor sorgen für einen Verbrauch von 10 kWh pro 100 km.

Der Mercedes-Benz EQXX im Alltag

Auf dem Papier klingt sowas immer schön und Konzepte werden nicht selten nach der Ankündigung in eine Garage gestellt und vergessen. Doch Mercedes-Benz will mit dem EQXX lernen und dessen Technik irgendwann in Serienmodelle packen.

Und um zu zeigen, dass die 1.000 km nicht einfach nur in der Theorie funktionieren, hat man sich den Prototyp geschnappt und ist damit an die Côte d’Azur. Dort hat Mercedes-Benz „über 1.000 Kilometer im realen Alltagsverkehr zurückgelegt“.

Mercedes Benz Eqxx Heck

Das Wetter wechselte dabei immer wieder und man war mit 3 bis 18 Grad Celsius konfrontiert. Und der Verbrauch lag am Ende sogar bei gerade mal 8,7 kWh pro 100 km, war wirklich extrem gut ist, da man teilweise auch über 140 km/h damit fuhr.

EQXX als Grundlage für Serienfahrzeuge

Der Mercedes-Benz EQXX ist „eine Blaupause für den Automobilbau“ und soll „neue Maßstäbe für die Effizienz und Reichweite“ setzen. Nicht nur cw-Wert und Elektromotor waren übrigens entscheidend, auch das Gewicht von 1.755 kg.

Mercedes Benz Eqxx Front

Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit lag bei 87,4 km/h und man kam sogar mit 15 Prozent Restakku an, theoretisch wären also ca. 1.150 km möglich gewesen. Das ist für einen Akku mit weniger als 100 kWh wirklich sehr beeindruckend.

Ich bin zwar kein Fan der neuen Designsprache von Mercedes, die sich zu sehr auf die Reichweite konzentriert. Aber man setzt immerhin Maßstäbe in der Branche und genau sowas benötigt es in diesem Preissegment, wenn man bestehen möchte.

Der Mercedes-Benz EQXX kommt übrigens mit 180 kW (245 PS) daher und ist fast 5 Meter lang. Den geringen cw-Wert erreicht man aber auch über die Höhe, mit nur 1,3 m ist das Elektroauto so flach wie ein Porsche 911er, das muss man mögen.

Audi Urbansphere: Konzept für ein neues Elektroauto kommt

Audi Etron Konzept Header

Audi kündigte im Sommer letzten Jahres drei neue Sphere-Konzepte an. Den Anfang machte kurz danach der Audi Skysphere als Elektro-Roadster, dann kam der Audi Grandsphere als mögliches Vorlage für einen neuen Audi A8 e-tron. Fehlt noch das dritte Modell, der…12. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Johannes der Säufer 🌟

    also das Design ist wirklich Geschmackssache. mir gefällt der Project One von vorne auch nicht wirklich aber ich denke mal dass sich dieses Gesicht etablieren wird.. :/ die Modelle mit dem Panamericana Grill finde ich einfach am besten.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.