Mercedes-Benz EQXX: Ein Elektro-Flaggschiff mit 1000 km Reichweite

Mercedes Benz Eqxx Header

Was ist die erste Frage, die einem als Besitzer eines Elektroautos meistens gestellt wird? Richtig: Wie weit kommt man damit eigentlich. Im Falle des Mercedes-Benz Vision EQXX ist das aber mit 1.000 km Reichweite eine beeindruckende Antwort.

Das effizienteste Elektroauto bisher

Mit einem cw-Wert von 0,17 unterbietet der EQXX sogar den EQS und kommt somit auf einen sehr guten Verbrauch von weniger als 10 kWh pro 100 Kilometer. Es ist das effizienteste Elektroauto (ist noch ein Prototyp), das Mercedes je gebaut hat.

Mercedes Benz Eqxx Front

Der Akku umfasst 100 kWh und soll „extrem kompakt“ sein. Laut Mercedes-Benz würde der Akku sogar in „einen Kleinwagen passen“. Außerdem soll es der bisher grünste Akku auf dem Markt sein, man nutzt hier sehr viele recyclte Materialien.

Beim EQXX kommt viel Wissen aus der Formel 1 zum Einsatz, zum Beispiel beim sehr leichten Fahrwerk. Achja, einen Abstrich muss man natürlich machen, damit man so einen Verbrauch beim EQXX hinbekommt: Es gibt nur 150 kW (204 PS).

Mercedes Benz Eqxx Heck

Aktuell ist das ein Vorzeigemodell für Mercedes-Benz, ähnlich wie es der Vision EQS mal war. Das Vision steht für einen Prototyp, aber gewisse Elemente werden wir irgendwann auch in Serie sehen. Wie und wann? Darüber wollte man noch nicht sprechen, im Rahmen der CES liegt der Fokus zunächst voll auf dem Prototyp.

Über die Optik kann man streiten, die Front erinnert mich stark an den Prototyp von Sony oder den Kia EV6 und das Heck sieht vermutlich deshalb so aus, damit man diesen cw-Wert erreicht. Der Hyperscreen im Innenraum ist jetzt ein Display und besteht nicht wie beim EQS aus drei Displays – überladen wirkt er aber dennoch.

Mercedes Benz Eqxx Innenraum

Tesla hat 2021 fast 1 Million Elektroautos ausgeliefert

Tesla Model 3 Performance 2022 Header

Der Markt für Elektroautos boomt und die Pandemie und Prämien dieser Welt haben für einen guten Push gesorgt. Marktführer bleibt Tesla, die letztes Jahr fast eine Million Elektroautos ausliefern konnten, was ein neuer Rekorde für Tesla ist. Es waren übrigens…3. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. iZerf 🍀

    Erinnert mich von außen an die moderne Konstruktion eines Klassikers, dem Aston Martin DB5.

  2. René H. 🏅

    Wenn ich Autor dieses Artikels wäre, würde ich statt des Indikativs durchweg den Konjunktiv verwenden. Schließlich sind das ja alles Zitate von Behauptungen von Mercedes-Benz.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.