Microsoft packt Cortana in die Nische

Alexa Cortana Header

Cortana ist einst gestartet, um als Alternative für Amazon Alexa, den Google Assistant oder Siri von Apple anzutreten. Doch der Dienst nahm nie wirklich an Fahrt auf und Microsoft nutzte auch die Windows-Integration nicht gut.

Cortana verschwindet nach und nach

Man gab daher Anfang 2019 bekannt, dass Cortana kein Konkurrent für Amazon und Google sei und in einigen Märkten wie Deutschland wurde die App für iOS und Android eingestellt. Außerdem entfernte man Cortana aus dem Launcher.

Für die USA gibt es nun laut Microsoft auch ein Ablaufdatum und der erste und einzige Cortana-Lautsprecher (Harman Kardon Invoke) wird ab Januar 2021 auch nur noch ein teurer Bluetooth-Lautsprecher sein. Käufer bekommen auf Wunsch einen Einkaufsgutschein in Höhe von 50 Dollar, so Microsoft.

Cortana ist im privaten Umfeld gestorben, der Fokus liegt nun auf der Nische. Zum Beispiel auf der Integration in Microsoft 365 und speziellen Aufgaben in Outlook. Wer Gadgets wie die Surface Headphones besitzt, wird in Zukunft kein Cortana mehr sehen. Microsoft packt seinen Dienst jetzt endgültig in die Nische.

Microsoft ohne langen Atem

Ist das die richtige Entscheidung? Vermutlich ja, aber es ist irgendwie schade, dass Microsoft oft kein richtiges Durchhaltevermögen zeigt. Die Entwicklung erinnert mich an Windows Phone oder die Fitness-Tracker von Microsoft. Zündet etwas nicht sofort, wird es lieblos behandelt und dann eingestellt.

Cortana ist zwar noch nicht am Ende, aber Microsoft hat das Potenzial von diesem Dienst nie wirklich genutzt und es meiner Meinung nach komplett verschenkt.

Sprachassistenten haben sich durchgesetzt

Amazon Echo 2019

Unabhängig vom Gerät greifen zwei von fünf Internetnutzern (39 Prozent) zumindest hin und wieder auf Sprachassistenten wie Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistent, Magenta und Siri zurück. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom, die im…26. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).