Nachfolger für 9-Euro-Ticket: Für 49 Euro durch Deutschland?

9 Euro Ticket Header

Der Druck wächst, denn Ende des Monats läuft das 9-Euro-Ticket aus und da es gut ankommt, wollen viele einen direkten Nachfolger sehen. Die FDP will zwar erst die Daten abwarten, die Grünen wollen aber mehr.

Konzept: Zwei Tickets für Deutschland

Laut ARD-Hauptstadtstudio gibt es ein erstes Konzeptpapier, welches einen etwas anderen Weg als das 9-Euro-Ticker geht: Ein Regionalticket für 29 Euro und ein Bundesticket für 49 Euro im Monat, das ist der Plan.

Und wie will man es finanzieren? Das Dienstwagenprivileg soll beschnitten und der CO2-Ausstoß höher bepreist werden. Ob das alleine ausreicht, ist aber unklar. Man weiß ja nicht, wie hoch die Nachfrage der Tickets wäre.

Das Regionalticket soll „mindestens landesweit“ gültig sein, genau genommen soll es aber acht Zonen geben. Je nach Wohnort kann es also ausreichen, wenn man sich ein Regionalticket für den Weg zur Arbeit holt.

Preislich klingt das fair, aber ich gehe stark davon aus, dass die FDP das nicht mitmacht. Hoffentlich wird das jetzt aber keine ewige Diskussion, die FDP darf da jetzt auch gerne zügig einen Gegenvorschlag nennen.

Das 9-Euro-Ticket wirkt: Beförderungsleistung im Nahverkehr mehr als verdoppelt

Deutsche Bahn 2

Das 9-Euro-Ticket wirkt! So könnte man die aktuellen Zahlen zum Fahrgastaufkommen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) deuten. Das Fahrgastaufkommen und die Beförderungsleistung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) haben sich im 2. Quartal 2022 deutlich erhöht. Ausgewertet wurden Daten von Verkehrsunternehmen, die automatisierte…5. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alfons ☀️

    29 EUR? Das wäre zu krass, würde mich zwar freuen, aber das kann leider gar nicht finanziert werden, außer der Bund wirft andere Steuerlasten aus dem Haus oder fängt mal an, das gesammelte Geld vernünftig zu verwalten.

  2. MadKiefer 🏅

    FDP – Fahr Doch Porsche
    Oder verkaufen wir halt Land entgegen des Koa-Vertrags weiter an Investoren (OSten), sponsored by Korrupte FDP, gewählt von Unterstützern der Lobby oder Brainwashed Studenten.

    1. Stfan 🍀

      Jeder darf gerne so viel und lange öffentliche fahren wie er will, aber muss es halt bezahlen ganz einfach.
      FDP ist die einzige Partei was Deutschland Gesellschaftlich mit Leistungen nach vorne bringt, im Gegensatz zu den anderen Parteien.
      Grüne sind und bleiben ein unnötiger Hyp, wobei ich zugeben muss Sie werden etwas realistischer.

      1. Arjoma ☀️

        Inwiefern bringt die Partei die Gesellschaft voran, die in der Regierung das meiste blockiert – insbesondere das, was der Mehrheit der Deutschen zu Gute kommen würde, die kein 6- oder 7-stelliges Einkommen hat?

      2. Hugo ☀️

        Die Argumentation mit „jeder darf soviel fahren wie er will, aber muss es bezahlen“ ist doch wohl Sarkasmus. Die Partei FDP, welche den Neoliberalismus lebt wie keine andere Partei, möchte doch gar nicht, dass jeder in Wohlstand lebt. Gewinnmaximierung und faire und gute Gehälter sind oft Dinge, welche nicht gemeinsam existieren.

  3. Marko ☀️

    Die Bahn war vorher überfordert, ist es dank 9 Euro Ticket noch mehr und wenn so was kommt, sind sie ganz am Ende.
    DB Regio in Frankfurt alleine ist schon erbärmlich.

    1. Josef A. von Nabercord 🪴

      Deswegen ist es wichtig den ÖPNV massiv auszubauen. Mehr und besseres rollendes Material, bessere Bezahlung des Personals und Instandsetzung/ -haltung der Infrastruktur. Doch, das lässt sich finanzieren. Wir finanzieren ja im Moment auch Dienstwagen, Flugbenzin…

  4. Josef A. von Nabercord 🪴

    Ich plädiere für ein 365-€-Jahresticket, das Jede*r der in Deutschland lebt zahlen muss! Für Schüler, Sozialleistungsempfänger und Menschen mit geringem Einkommen übernimmt der Staat (anteilig) die Kosten.
    Touristen können für 29,- € ein 30-Tages-Ticket, für 15,- € ein 10-Tages-Ticket und für 5,- € ein Tagesticket kaufen.

Schreibe einen Kommentar zu Alfons    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.