Netflix wird zum Anbieter für Spiele

Netflix 4

Es hat sich bereits angedeutet, nun hat es Netflix aber gegenüber Bloomberg ganz offiziell bestätigt: Man wird zu einem Anbieter für Spiele. Das Angebot von Netflix soll dann sogar schon kommendes Jahr um erste Spiele ergänzt werden.

Netflix baut Team für Spiele auf

Netflix hat passend dazu Mike Verdu eingestellt, der direkt an den COO Greg Peters berichtet. Er hat bereits bei Facebook in der Oculus-Sparte und bei EA gearbeitet und bringt sehr viel Erfahrung mit, wenn es um Entwickler:innen geht.

Das Team für Spiele wird derzeit noch aktiv aufgebaut und wir wissen nicht, welche Art von Spielen man bei Netflix anbieten wird. Ich tippe eher auf „casual games“ und nicht sowas wie Cyberpunk 2077, aber wir wissen es noch nicht.

Spiele sollen im Abo enthalten sein

Die Spiele sollen wie jeder andere Inhalt ganz normal im Abo von Netflix enthalten sein. Es gibt derzeit keine Pläne, um mehr Geld zu verlangen. Mit den Spielen möchte sich Netflix also vermutlich eher von Disney+ und Co. abheben.

Ein interessanter Schritt, der vermutlich vor allem von Microsoft genau analysiert wird. Die wollen hier immerhin die Nummer 1 mit dem Xbox Game Pass werden und bald den Schritt auf die Smart TVs (auch mit einem eigenen Stick) wagen.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie Netflix das angeht und was uns hier erwartet. Am Ende ist jeder neue Anbieter willkommen, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Und Netflix weiß, wie der Streamingmarkt tickt. Ich bin mir sicher, dass man das Wissen durchaus auch bei Spielen nutzen und erfolgreich umsetzen kann.

Video: Nintendo Switch Pro (2022)

Nintendo Switch OLED-Modell bei Amazon vorbestellen

Nintendo Switch Oled Weiss Verpackung

MediaMarkt und Saturn waren sehr schnell mit den Vorbestellungen bei der neuen Nintendo Switch mit OLED-Display, nun ist aber auch Amazon mitgezogen und hier gibt es die neue Switch für 349,99 Euro, was ich doch nicht erwartet hätte. Die ersten…14. Juli 2021 JETZT LESEN →


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.