Netflix: Test für erste Android-Spiele im Abo beginnt

Netflix Spiele

Netflix möchte das Angebot in Zukunft um Spiele erweitern, das hat man vor ein paar Wochen angekündigt. Nun beginnt der erste Test mit Nutzern im Alltag, denn in Polen kann man sich jetzt zwei Android-Spiele im Abo herunterladen.

Netflix vermarktet zwei Android-Spiele im Abo

Es handelt sich um die Spiele „Stranger Things: 1984“ und „Stranger Things 3“, das zweite Spiel wurde vor zwei Jahren veröffentlicht. Mit einem Netflix-Abo kann man es aber kostenlos herunterladen, spielen und es gibt keine In-App-Käufe.

Netflix Spiele

Die Sache ist also relativ simpel: Netflix entwickelt mehr Spiele für Smartphones, die man vermutlich verkaufen wird, und mit einem Netflix-Abo sind sie kostenlos. Es ist ein anderer Ansatz, als das Microsoft mit dem Xbox Game Pass macht.

Wie regelt Netflix diese Möglichkeit in diesem Fall, immerhin ist es theoretisch ja nur ein kostenloser Download für alle? Man muss sich bei diesen Spielen mit einem Account bei Netflix anmelden – so gibt es auch in den Stores keine Probleme.

Mal schauen, wohin die Reise geht und was Netflix hier noch geplant hat. Spiele werden, so der aktuelle Stand, nicht mehr kosten. Ein Abo bei Netflix reicht aus, es soll damit also attraktiver werden. Netflix hat den Schritt von Anfang an eher als Experiment vermarktet und nun wurde eben die Testphase in Polen eingeleitet.

Stranger Things: Netflix will 4. Staffel erst 2022 zeigen

Stranger Things 4

Netflix veröffentlichte im Mai einen ersten Teaser für die 4. Staffel von Stranger Things und nannte damals noch kein Datum. Mittlerweile gibt es bei Netflix einen neuen Teaser und dieser verrät: Es geht erst 2022 bei Stranger Things weiter. Ein…9. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.