Nintendo verbrennt das Direct-Branding

Nintendo Direct Logo Header

Nintendo-Fans kennen den Begriff „Direct“ seit Jahren und die Erwartungen an ein solches Event sind oft hoch. Meistens sind sie zu hoch, aber Nintendo hat in den letzten Jahren sehr oft bewiesen, dass man für Überraschungen gut ist.

2020 gab es bisher noch keine Nintendo Direct und aus der ersten Direct wurde spontan eine Direct Mini. Es war der Beginn der Corona-Krise und Nintendo musste sich erst ordnen. Man wollte den Partnern aber die geplante Direct bieten.

Nintendo Switch Logo Header

Danach wurde es ruhig, sehr ruhig. Vor ein paar Tagen gab es dann das Gerücht, dass für heute eine Direct geplant sei und tatsächlich, es gab eine Direct Mini. Es war jedoch eine Nintendo Direct Mini als „Partner Showcase“-Version.

Bei der letzten Direct Mini gab es auch nur Titel von Drittanbietern zu sehen, es war also unklar, was das jetzt genau zu bedeuten hat. Mittlerweile ist klar: Man sollte keine Erwartungen an so eine Veranstaltung von Nintendo haben.

Nintendo: Fans von Direct enttäuscht

Die Fans sind von den 8 Minuten enttäuscht und das Video hat zum Zeitpunkt des Beitrags (es ändert sich immer wieder) mehr Daumen runter, als hoch erhalten. Das passiert bei den loyalen Fans von Nintendo wirklich nicht oft.

Die Sache ist aber die: Das Wort „Direct“ weckt extreme Erwartungen. Nintendo hat diese Veranstaltung in den letzten Jahren zu einer eigenen Marke aufgebaut, auf die man sich in den meisten Fällen verlassen konnte. Heute nicht.

Nintendo Direct Logo Header

Die erste Direct Mini 2020 kann man Nintendo verzeihen, da war alles neu. Doch ich glaube, dass man sich für diese Ankündigungen einen neuen Namen suchen sollte. Mit solchen Events verbrennt man bei Nintendo das Direct-Branding.

Nintendo: Weitere Direct-Events geplant

Nintendo hat heute bestätigt, dass für dieses Jahr weitere Events dieser Art geplant sind und spricht bewusst von der Mehrzahl. Vielleicht sollte man diese kurzen Keynotes aber einfach nur „Nintendo Partner Showcase“ nennen.

Viele werden diese Kritik vielleicht nicht verstehen, aber ich kann die Enttäuschung von einigen Fans eben verstehen und denke, dass Nintendo sowas als konstruktive Kritik mitnehmen kann. Eine Nintendo Direct stand bisher für viele spannende Ankündigungen. Diesen Ruf könnte eine Nintendo Direct verlieren.

Wie dem auch sei, für die heutigen Spiele hätte es meiner Meinung nach auch locker eine Pressemitteilung getan. Da hat man umsonst einen Hype aufgebaut, dem man nicht gerecht werden konnte. Mal schauen, ob Nintendo aus der Sache lernt und ob irgendwann mal wieder eine richtige Direct kommen wird.

Nintendo Switch: Hinweis für neue Spiele

Nintendo Switch Logo Header

Nintendo schickt kommende Woche ein neues Paper Mario für die Switch ins Rennen, bei dem sich andeutet, dass es ein Blockbuster sein wird. Doch was ist danach geplant? Wie sieht das Switch-Lineup um zweiten Halbjahr aus? Es wäre nicht ausgeschlossen,…11. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).