Nothing: Carl Pei plant Kopfhörer und mehr

Huawei Freebuds Pro Header

Carl Pei ist vielen sicher als Mitgründer von OnePlus bekannt, denn er ehemalige Oppo-Mitarbeiter hat die BBK-Untermarke ins Leben gerufen. Letztes Jahr ging er dann aber weg und gab bekannt, dass er ein eigenes Unternehmen gründet.

Zum Start ins neue Jahr wurde bekannt, dass es Nothing heißt und wie Bloomberg heute exklusiv berichtet, ist ein Kopfhörer für den Sommer geplant. Es wird 2021 aber noch weitere Produkte geben, zu denen man sich noch nicht geäußert hat.

Dafür hat Nothing heute parallel dazu bekannt gegeben, dass Google Ventures in einer Finanzierungsrunde direkt mal 15 Millionen Dollar in Nothing gepumpt hat. Carl Pei hat also bereits einige einflussreiche Investoren sammeln können.

Nothing plant nicht nur Audio-Produkte

Für die Zukunft sind aber nicht nur Audio-Produkte geplant, so Carl Pei. Und die Idee ist, dass die Produkte miteinander kommunizieren können. Vielleicht kommt noch sowas wie eine Smartwatch, aber ein Smartphone deutet sich nicht an.

Nothing steigt zwar in einen wachsenden und lukrativen Markt ein, doch dieser wird bereits von großen Playern wie Apple, Xiaomi und Samsung dominiert. Ich bin mir nicht sicher, ob man eine Chance mit einem „Ökosystem“ hat, denn zu diesem gehört oft eine Basis (Smartphone) und das fehlt. Wir werden es aber beobachten.

Samsung Galaxy Buds Pro im Test

Samsung Galaxy Buds Pro Header

Samsung präsentierte vor ein paar Tagen die Galaxy Buds Pro. Ich habe mir den kabellosen Kopfhörer mit ANC angeschaut - oder besser: angehört. Bei den kabellosen Kopfhörern gehört Samsung zu den größten Herstellern der Welt und da kam es wenig…6. Februar 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.