Oscars: Kritik für die Apple-Tastatur

Normalerweise nutzen die großen Unternehmen die Oscars gerne für Werbung und geben viel Geld aus, um sich einen Werbeplatz zu sichern oder als Sponsor vor Ort zu präsentieren. Apple hielt sich zwar zurück, bekam aber trotzdem Kritik ab.

Der Produzent Taika Waititi wurde auf dem Event gefragt, was denn ein Schreiber benötigt und seine Antwort war eine einminütige Kritik für die Tastatur von Apple. Diese sei in den letzten Jahren schlechter geworden und er überlegt, ob er wieder zu einem PC (damit meint er sicher einem Windows-Rechner) wechseln soll.

Apple Macbook 2017 Test2

Die Tastatur von Apple bekam in den letzten Jahren sehr viel Kritik ab, wobei damit nicht die Tastatur vom iMac, sondern die in den MacBooks gemeint ist. Apple hat die Tastatur mit dem MacBook Pro von Ende 2019 endlich gefixt, bisher gibt es den Apple-Laptop jedoch nur in der größten Version mit 16 Zoll.

In den kommenden Wochen werden wir aber sicher auch eine Neuauflage vom kleinen MacBook Pro sehen und das MacBook Air wird dann sicher auch eine neue Tastatur bekommen. Es stehen jedenfalls bald neue MacBooks an.

Apple: Schlechte Tastatur in den Köpfen verankert

Für Apple wird das aber nun ein langer Weg, denn man hat die Butterfly-Tastatur viele Jahre in den MacBooks genutzt und man musste viele Jahre die Kritik dafür einstecken. Das ist nun tief in den Köpfen der Menschen verankert.

Apple spricht aber auch nicht gerne über die fehlerhafte Tastatur und bewirbt die neue Tastatur nur bedingt als bessere Version. Vielleicht sollte man das aber mal klar sagen und den Fehler öffentlich eingestehen, damit der „normale Nutzer“ auch weiß, dass es da nun endlich eine bessere Tastatur von Apple gibt.

Einen Auftritt wie von Taika Waititi bei den Oscars ist jedenfalls schlecht für das Marketing von Apple, denn dort sind die kreativsten Menschen der Filmbranche vor Ort und mit denen wirbt Apple selbst gerne. Hier der Auftritt von Taika Waititi:

Neuer Apple TV könnte kommen

Apple Tv Header

Apple veröffentlichte diese Woche die erste Beta von iOS 13.4 und da das Frühjahr ansteht und neue Produkte vor dem Release von iOS 14 im März kommen werden, wird das Update natürlich ganz genau untersucht. Gestern wurde zum Beispiel der…7. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.