Polestar 2: Verkaufsstart in Deutschland

Volvo Polestar 2 Header

Der Polestar 2 kann ab heute offiziell in Deutschland bestellt werden, das teilte die Tochtermarke von Volvo mit. Die Produktion des Polestar 2 ist vor ein paar Wochen in China angelaufen, ausgeliefert wird ab Sommer 2020. Kunden, die 2019 die 1000 Euro „angezahlt“ haben, werden laut Polestar bevorzugt behandelt.

Polestar 2: Konkurrenz für das Tesla Model 3

Knapp ein Jahr hat es nun also seit der Ankündigung des Polestar 2 gedauert, bis das Elektroauto bestellt werden kann. Der Polestar 2 startet bei 57.900 Euro und tritt direkt gegen das Tesla Model 3 an. Darum macht man bei Volvo auch kein Geheimnis.

Der Polestar 2 kommt jedoch auf eine etwas schlechtere Reichweite, hat etwas weniger PS, als die Performance-Version vom Model 3 und das Supercharger-Netzwerk fehlt bei Volvo auch. Es gibt auch keine Alternative, wie zum Beispiel Ionity. Dafür hofft man, dass man Kunden mit Qualität und anderen Extras überzeugen kann.

Polestar 2 Interieur

Der Umweltbonus beim Polestar 2 liegt übrigens bei 5.000 Euro, da der Listenpreis etwas zu hoch für die vollen 6.000 Euro ist. Der Polestar 2 wird außerdem mit einer Leasingrate von 599 Euro pro Monat ohne Anzahlung erhältlich sein, basierend auf einer Laufzeit von 48 Monaten und 10.000 km pro Jahr.

Polestar schreibt, dass die Auslieferung „abhängig vom Bestelleingang“ sei, sagt aber nicht, ob man den Polestar 2 noch 2020 bekommt, wenn man jetzt bestellt. Es heißt nur, dass die Auslieferungen im Juni 2020 anlaufen sollen. Sehr schönes Auto, nur schade, dass Volvo in einigen Punkten nicht ganz mit Tesla mithalten kann.

Volvo Polestar 2 Licht

Video: Polestar 2 bei Top Gear

Polestar 3: Elektro-SUV als Konkurrenz für das Tesla Model Y?

Polestar Precept Konzept Header

Vor ein paar Jahren beschloss Volvo, dass man Polestar zu einer reinen Marke für E-Autos macht und Tesla angreifen möchte. Mit dem Polestar 1 wurde auch sowas wie eine Alternative zum Model S auf den Markt gebracht, doch es handelt…7. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.