Porsche Macan: Werk für Elektro-SUV macht Fortschritte

Porsche Macan Turbo

Porsche hat Anfang 2019 bestätigt, dass die nächste Generation vom Macan rein elektrisch wird. Der Bestseller von Porsche wurde bisher aber noch nicht offiziell angekündigt, er könnte jedoch auch erst 2021 an den Start gehen.

Für den elektrischen Porsche Macan nutzt man die PPE-Plattform, die gemeinsam mit Audi entwickelt und von der Volkswagen AG bezahlt wird. Wie beim Taycan ist auch beim Macan mit einer Turbo- und Turbo S-Version zu rechnen.

Produziert wird die dritte Generation vom Porsche Macan in Leipzig und wie das Unternehmen diese Woche mitgeteilt hat, sei der Karosseriebau nun fertiggestellt. In den Sommerferien will Porsche die Produktionslinie erweitern.

Porsche Leipzig: Flexible Produktion

Porsche setzt beim Werk in Leipzig auf Flexibilität und will Benzin-, Hybrid- und reine Elektrofahrzeuge auf einer Linie fertigen. Leipzig soll aber ein zentraler Ort für die Elektromobilität von Porsche werden, der Ladepark ist bereits in Betrieb.

Die Frage ist nur: Wann wird Porsche den elektrischen Macan zeigen und wann startet die Produktion? Das ist bisher noch offen, aber beim Marktstart kann man definitiv von 2021 ausgehen, vielleicht geht es sogar erst 2022 los.

Ich vermute, dass wir aber 2020 das erste Konzept vom neuen Macan sehen werden, Porsche gehört immerhin noch zu den klassischen Autoherstellern, die ihre Konzeptfahrzeuge einige Monate/Jahre vor Marktstart zeigen.

Audi A9 e-tron: Ein Flaggschiff für die Volkswagen-Gruppe

Audi Aicon A9 E Tron Header

Audi gab vor ein paar Tagen bekannt, dass man das Projekt Artemis ins Leben gerufen hat. Details wollte man noch keine nennen, doch das Team soll ein neues und wegweisendes Elektroauto für die Zukunft bauen. Die Idee ist, dass dieses…6. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).