Samsung Galaxy Fold: Nachfolger könnte günstiger werden

Samsung Galaxy Fold

2019 haben wir die ersten Foldables auf dem Markt gesehen, allerdings wurden sie zu sehr hohen Preisen ins Rennen geschickt. Samsung war mit dem Galaxy Fold einer der ersten Hersteller mit einem Foldable, verlangte dafür aber eben auch 2000 Euro.

Das neue Galaxy Z Flip ist da schon deutlich günstiger und startet bei unter 1500 Euro, der Nachfolger vom Galaxy Fold könnte auch günstiger werden. Den Hinweis dazu liefert SamMobile, die erfahren haben, dass Samsung zwei Speicherversionen plant.

Während man das Samsung Galaxy Fold nur mit 512 GB Speicher bekommt, so wird es das Samsung Galaxy Fold 2 (nennen wir es einfach mal so) wohl mit 256 und 512 GB geben. Eine kleinere Version ist oft ein guter Hinweis für ein günstigeres Modell.

Samsung Galaxy Fold 2 im Frühjahr erwartet

Das neue Galaxy Fold von Samsung soll die Bezeichnung „SM-F916“ tragen und könnte bald vorgestellt werden. Das Samsung Galaxy Fold wurde im Februar gezeigt und hätte im April auf den Markt kommen sollen – allerdings wurde der Marktstart verschoben.

Ich gehe aber davon aus, dass Samsung für April oder Mai eine neue Version vom Galaxy Fold geplant hat. Das Unternehmen möchte 2020 mehr Druck bei Foldables machen, eine günstigere Version wäre da immerhin ein guter Anfang.

Samsung Galaxy Buds: Nachfolger wird komplett überarbeitet

Samsugn Galaxy Bean Mockup

Samsung präsentierte mit dem S20-Lineup auch die Galaxy Buds+, allerdings tat sich optisch nichts im Vergleich zu den Galaxy Buds von 2019. Die Akkulaufzeit und der Ton wurden etwas optimiert, dafür fehlte ein Feature, was sich einige noch gewünscht hätten:…5. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.