Samsung Galaxy S23 könnte einen Nachteil bei uns haben

Samsung Galaxy S22 Apps Android

Wir bewegen uns auf den Herbst und Winter zu und das bedeutet, dass wir uns so langsam mit den neuen Flaggschiffen für Anfang 2023 beschäftigen. Dazu gehört die S23-Reihe, zu der es bereits erste Details gibt. Doch ein Thema ist für viele in Europa besonders spannend: Welchen Chip wird Samsung nächstes Jahr nutzen?

Bleibt Samsung doch bei Exynos-Chips?

Die Exynos-Chips wurden in den letzten Jahren häufig kritisiert und bei der S22-Reihe war die Kritik mal wieder besonders groß. Daher entwickelt Samsung wohl einen komplett neuen und nur für die Galaxy S-Reihe angepassten Chip. Der soll erst 2025 kommen und daher steht derzeit eine gute Zwischenlösung im Raum.

Samsung könnte bei der S23-Reihe weltweit zu den Snapdragon-Chips wechseln. In den USA nutzt man diese schon jetzt. Die Mobile-Sparte will das auch, aber es gibt laut einer guten Quelle aktuell Widerstand vom Management. Die wollen den Exynos 2300 und nicht den Snapdragon 8 Gen 2 in einigen Ländern einbauen.

Entwickler von Samsung sind unzufrieden

Könnte also bedeuten, dass das Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra doch wieder mit so einem Chip in Deutschland auf den Markt kommen. Fände ich sehr schade, denn die aktuellen Foldables mit dem Snapdragon 8+ Gen 1 zeigen, dass die Chips von Qualcomm denen von Samsung selbst doch klar überlegen sind.

Der Grund für diesen Wunsch ist unklar, vielleicht geht es auch um den Ruf und man will nicht eingestehen, dass die Exynos-Chips schlechter sind. Das Team soll jedenfalls unzufrieden mit der Entwicklung sein. Mal schauen, welche Entscheidung man bei Samsung am Ende trifft, diese muss allerdings bald getroffen werden.

Google nennt Bestell-Datum und wirbt für das Pixel 7 Pro

Google Pixel 7 Dark Header

Google wird das diesjährige Pixel-Event am 6. Oktober abhalten und hat die neuen Pixel 7-Smartphones sogar schon im Mai auf der I/O gezeigt. Auch die Google Pixel Watch wird es auf dem Event zu sehen geben und wir haben ein…21. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden10 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Keks mit Ecke 🌟

    Wenn die wieder einen Exynos verbauen, dann ist es für mich sicher, dass ich mit meinem nächsten Smartphone zu Apple wechsel.

    1. DeziByte 🌟

      Warum Apple? Samsung hat Android, also macht ein Wechsel zu einem anderen Betriebs- Ökosystem nur wegen des SoC gar keinen Sinn.

      1. max 🔅

        Weil Exynos langsam wie sau ist…

        1. DeziByte 🌟

          Schwachsinn!!! Blinder FanboyHateboyWhatever-Kommentar. Ist ja alles sooo langsam, kann man nix mit machen. WhatsApp öffnen dauert 2 Minuten. Beim Bilder bearbeiten stürzt es ab, wegen Überhiztung. YouTube läuft nur in 720p halbwegs flüssig. Kaddaschdrohfe!
          Beantwortet außerdem in keiner Weise meine Frage, die du auch nicht beantworten kannst, da ich sie dir gar nicht gestellt habe! ;)

          1. max 🔅

            ok schönen Abend noch mein lieber :)

      2. Keks mit Ecke 🌟

        Samsung und Apple haben die längste Update-Politik. Würde mir auch ein Sony holen, aber 2 Major Updates sind zu wenig in der heutigen Zeit. Ich will mir ein Smartphone holen und das dann auch 3-5 Jahre ohne Probleme nutzen können. Bisher gelingt das m.M.n. nur Apple und Samsung.

  2. Michele 👋

    Ich werde dann auch sicher das S23 überspringen und ggf auf ein S24 mit Snapdragon warten.

    1. Michele 👋

      Wobei so ein Pixel ja auch ganz nett ist. :)

    2. AlDan 🪴

      Die Akkulaufzeit beim Exynos ist eknfach eine Katastrophe im Vergleich zum Snapdragon.

      Wenn es so kommen sollte muss ich das s23 wohl doch noch überspringen. Oh man. Mal schauen was die da wieder treiben

  3. Marc 👋

    Gott was bin ich froh, dass das älter werden auch Vorteile hat. Ich "brauche" nicht mehr jedes Jahr das neuste Smartphone. Bin weitestgehend zufrieden mit meinem S21+, dass 22 hab ich schon übersprungen und das S23 auch wenn wieder kein SD eingebaut ist und dann ist das auch gut so. Bin echt mal gespannt wie alt mein jetziges Smartphone wird.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.