Samsung Galaxy Watch 5 könnte bessere Akkulaufzeit haben

Samsung Galaxy Watch 4 Header

Samsung wechselte mit der Galaxy Watch 4 zu Wear OS und natürlich macht man hier weiter und plant neue Modelle. Wir haben vor ein paar Tagen über einen neuen Sensor für die Samsung Galaxy Watch 5 berichtet, heute gibt es weitere Details.

Samsung Galaxy Watch 5: Wird der Akku größer?

Laut SamMobile wird die kleine Version der neuen Galaxy Watch einen anderen Akku bekommen, der etwas größer ist. Die Samsung Galaxy Watch 5 könnte dann mit 276 mAh statt 247 mAh daher kommen, was die Akkulaufzeit steigern dürfte.

Kombiniert man das eventuell noch mit einem neuen Chip, dann sollten da ein paar Stunden mehr (je nach Nutzung) möglich sein. Der Akku für das größere Modell ist noch nicht aufgetaucht, aber da spekuliert man, dass dieser ebenfalls größer wird.

Samsung kann ja nicht nur eine Version beim Akku optimieren.

Samsung Galaxy Watch 4 Watchface

Die Akkulaufzeit ist bis heute der größte Kritikpunkt für viele, wenn es um Wear OS geht. Die Konkurrenz bietet da teilweise bis zu zwei Wochen, wobei man da nicht vergessen darf, dass dann oft Dinge wie der Google Assistant, LTE oder Google Pay fehlen. Viele Modelle von Huawei, Xiaomi und Co. sind nicht unbedingt „smart“.

Sollte das mit dem Akku stimmen, wäre es für viele sicher immer noch zu schlecht, aber es wäre ein Schritt in die richtige Richtung, der die Meinung von einigen mit der neuen Version ändern könnte. Die Samsung Galaxy Watch 5 soll im August vorgestellt werden. Wir rechnen mit weiteren Details im Frühjahr und Sommer.

Fossil stattet Wear OS-Smartwatches mit Amazon Alexa aus

Fossil Wear Os Header

Die Fossil Group hat Anfang des Jahres bekannt gegeben, dass man Amazon Alexa als zusätzliche Option zum Google Assistant hinzufügen möchte. Man sprach von einem Rollout im ersten Halbjahr und dieser hat Ende letzter Woche begonnen. Neue Fossil-Modelle mit Amazon…14. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. ChrisH 🌟

    An einen neuen Prozessor glaube ich ja nicht, da Samsung in der Galaxy Watch 4 erst einen neuen Cotrex A55 Exynos W920 mit in moderner5nm Bauweise eingeführt hat. Der Vorgängerprozesser Exynos 9110 wurde seit 2018 in der Galaxy Watch (1) verbaut. Es kann also noch etwas dauern bis Samsung auf Cortex A510 umsteigt und die Bauweise verkleinert.

  2. mat simmons 👋

    der kommentar zum thema akkulaufzeit verfängt nicht.

    wenn die konkurrenz die gleiche hw mit den gleichen sensoren einsetzt und "nur" das os mit den enthaltenen apps verschieden ist dann ist doch der sw teil das energieproblem.

    wear os hat damit ein schlechtes power management wenn alternative os diese 2 wochen bieten?. und nein die prozessoren sind nicht als verschieden anzunehmen

    1. Natürlich ist das OS entscheidend, aber vor allem dessen Funktionsumfang. Wenn eine andere Smartwatch so Dinge wie LTE, Hey Google, Google Pay und Co. dauerhaft anbietet und dennoch zwei Wochen durchhält, dann wäre das ein Argument. Oft sind das aber nur halbwegs smarte Fitness-Tracker mit Uhrenoptik.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.