Keine Panik: Samsung-Smartphone entzündet sich in Flugzeug

Samsung Galaxy S21 Ultra Hand

Aktuell macht eine Meldung aus Seattle die Runde, denn dort musste ein Flugzeug evakuiert werden, weil sich ein Samsung-Smartphone entzündet hat. Das hat bei einigen Medien ein Note-Flashback ausgelöst, doch so schlimm ist es nicht.

Worum geht es? Auf einem Flug von New Orleans nach Seattle musste diese Woche ein Flugzeug der Alaska Airlines evakuiert werden, weil ein Samsung Galaxy A21 (so die Aussage der betroffenen Person, die Behörden konnten das Gerät nicht mehr identifizieren) in Flammen aufging. Schwer verletzt wurde niemand.

Die Crew von Flug 751 hat das brennende Smartphone in einem speziellen Behälter für genau solche Fälle sichern können. Wie der Flughafen mittlerweile mitgeteilt hat, gab es allerdings nur leichte Kratzer und blaue Flecken bei diesem Vorfall.

Samsung und die Note-Vorgeschichte

Es kommt vor, dass sowas bei Smartphones passiert, aber Samsung hat eben eine weltweit bekannte Vorgeschichte. Das Samsung Galaxy Note 7 wurde damals nicht gut genug vor dem Verkauf geprüft und ging zu häufig in Flammen auf.

Das führte dazu, dass es Samsung untersuchen und ein zweites Mal auf den Markt bringen musste – bevor man es komplett eingestellt hat, weil es weiterhin zu schnell in Flammen aufging. Die meisten Airlines sprachen damals ein Verbot für dieses Modell aus, man durfte es als Passagier nicht mit ins Flugzeug nehmen.

Wird das jetzt auch beim Samsung Galaxy A21 passieren? Nein, keine Panik, das ist ein Einzelfall. Doch er zeigt, wie sensibel das Thema auch fast 5 Jahre später noch ist. Die Kombination aus Samsung, brennenden Smartphones und Flugzeugen löst bei vielen ein Note-Flashback aus, dabei ist das Ereignis jetzt echt lange her.

Auf der anderen Seite ist es auch nicht optimal für Samsung, denn dieser Vorfall wird sicher auch untersucht werden. Immerhin gab es leichte Kratzer und auch die Fluggesellschaft will sicher wissen, warum sich das Galaxy A21 entzündete.

Video: Samsung Galaxy Z Flip 3 im Test

Xiaomi Band 7, Xiaomi 12 und mehr: Xiaomi stellt Mi-Branding ein

Xiaomi Mi Mix 4 Header

Xiaomi hat sich dazu entschieden, dass man das Mi-Branding einstellt. Das neue Xiaomi Mix 4 wird nicht mehr als Xiaomi Mi Mix 4 vermarktet und das Unternehmen hat gegenüber den XDA Developers bestätigt, dass weitere Produkte folgen. Xiaomi stellt das…24. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. elknipso sagt:

    Ganz generell kann sich absolut jedes elektronische Gerät, und erst recht jedes mit einem Akku bei einem Defekt / Fehlfunktion / Sturzschaden usw. "plötzlich" irgendwann entzünden. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings äußerst gering, daher sollte man deswegen jetzt nicht in Panik verfallen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.