Sipgate streicht kostenlosen Einsteigertarif

Sipgate

Sipgate streicht seinen kostenlosen Einsteigertarif, wie das Unternehmen aktuell per Presseaussendung mitgeteilt hat.

Man verabschiedet sich demnach vom Tarif „starter“ und konzentriert sich auf die Entwicklung von Telefonieprodukten für „professionelle Ansprüche“. Während die Apps satellite und CLINQ weiterhin einen kostenlosen Tarif anbieten, besteht bei Sipgate für Neukunden ab sofort ausschließlich die Möglichkeit, einen der drei Business-Tarife zu wählen.

Innerhalb des kommenden Jahres soll der Tarif „starter“ dann komplett eingestellt werden – auch für Bestandskunden. Diese können schon jetzt in einen der Businesstarife wechseln. Ansonsten will sich Sipgate „im Laufe des nächsten Jahres“ frühzeitig mit passenden Angeboten melden.

Unsere Entscheidung, die Weichen noch deutlicher in Richtung Zukunft zu stellen, ist eine Entscheidung für unsere Kund:innen. Eine Entscheidung für die beste Experience, komfortablen Self-Service und die innovativste Cloud-Telefonanlage auf dem Markt. Wer uns kennt, weiß: Stehenbleiben war noch nie unser Ding.

Ich habe bisher den Starter-Tarif von sipgate genutzt, um eine lokale Telefonnummer im Internet (Impressum etc.) anbieten zu können, die direkt auf eine Voicebox leitet. Praktischerweise kamen hinterlassenen Nachrichten dann unverzüglich per E-Mail an.

Zukünftig werde ich für diesen Zweck die 1&1 Message-Box nutzen. Mit dieser kann ich ebenfalls eine lokale Festnetznummer in einen Online-Anrufbeantworter leiten und mir Nachrichten per E-Mail zukommen lassen.

Bundesnetzagentur stellt erstmals Unterversorgung mit Telekommunikationsdiensten fest

Avm Fritzbox 5590 Fiber Flight Front

Die Bundesnetzagentur hat aktuell erstmals eine Unterversorgung mit Telekommunikationsdiensten nach dem neuen „Recht auf Versorgung“ festgestellt. Die Feststellung betrifft die Gemeinden Mittelstenahe, Halvesbostel, Brackel sowie Stuhr in Niedersachsen, in denen eine Versorgung mit Telekommunikationsdiensten weder aktuell noch „in objektiv absehbarer…9. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. eelay 🍀

    Oh no ☹️
    Nutze meinen nur gelegentlich, aber wenn ich ihn brauche dann wirklich. Im außereuropäischen Ausland sehr nützlich. Hat mir dieses Jahr eine 200€ Telefonrechnung erspart.

  2. Tobias 🍀

    Das ist wirklich schade – ähnlich wei René nutze ich Sipgate fürs Impressum meiner Website, als kostenlose Festnetznummer, die ich auch aufs Smartphone bekomme und dazu sind die Tarife für Telefonate ins Ausland sehr gut und automatisch in die Fritz!Box integrierbar…meh.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.