• Smarte Speaker: Amazon Alexa dominiert und Google bricht ein

    Apple Homepod Amazon Echo Google Home Speaker Header

    In einer aktuellen Prognose zum dritten Quartal spricht Canalys davon, dass der Markt für smarte Speaker um knapp 45 Prozent gewachsen ist. Amazon ist hier der führende Anbieter mit über 10 Millionen verkauften Einheiten und einem Wachstum von über 65 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

    Google verzeichnet über 40 Prozent Einbruch

    Auf den Plätzen danach folgen Alibaba und Baidu, die nur in China vertreten sind (und zeigen, wie groß dieser Markt alleine ist). Baidu konnte sich sogar und fast 300 Prozent steigern. Auf Platz 4 folgt Google, die auf gut 3,5 Millionen verkaufte Speaker kommen und damit um ziemlich genau 40 Prozent einbrachen.

    Danach folgt übrigens Xiaomi, die aber ebenfalls nur in China agieren und der Rest ist als „Andere“ zusammengefasst, Apple besitzt mit dem HomePod und Siri also keinen bedeutenden Marktanteil. Das liegt aber auch daran, dass der HomePod für Apple Music und nicht für das Wachstum von Siri gedacht ist.

    Smarte Speaker Q3 2019

    Ganz allgemein betrachtet überraschen mich die Zahlen nicht, nur bei einer Entwicklung bin ich in diesem Jahr etwas erstaunt: Google hat am Anfang sehr viel Druck in diesem Markt gemacht, dann aber irgendwie nachgelassen und überlässt nun ein bisschen Amazon die Spitzenposition. Im Vorjahresquartal lag man noch in etwa gleich auf, nun rennt Amazon allerdings davon.

    Weg von Google und hin zu Alexa

    Ich habe das als Google-Nutzer auch festgestellt und wundere mich, dass Google hier in diesem Jahr auch das Tempo herausgenommen hat. Es gab für meinen Geschmack zu wenig neue Hardware und mit dem Echo Studio habe ich nun auch den Schritt weg vom Google Assistant und zu Amazon Alexa gewagt.

    Google kann sich etwas zurücklehnen, denn Amazon muss Speaker verkaufen, um mit Alexa zu wachsen, Google macht das so nebenbei mit den Android-Smartphones. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass man mehr Hardware liefert, auch wenn ich weiterhin ein Fan vom Google Nest Hub bin.

    Der Markt für die smarten Displays wächst übrigens auch sehr schnell, ist im Vergleich zu den reinen Lautsprechern allerdings noch deutlich kleiner.

    Smarte Displays Q3 2019

    Mit dieser Entwicklung hätte ich in diesem Jahr aber nicht gerechnet, ich hätte gedacht, dass Google sein Portfolio komplett erneuert und noch stärker ausbaut. Mal schauen, wie sich das im nächsten Jahr entwickelt, denn dann könnte endlich auch Apple mit einem günstigeren HomePod auf dem Markt angreifen.

    Wobei Apple vermutlich weiterhin mit angezogener Handbremse fahren wird, da man die smarten Speaker als Ergänzung für Apple Music sieht und selbst der Marktführer (Spotify) dort nicht vertreten ist. Vielleicht will man sich auch gar nicht in einen Wettstreit mit Amazon und Google begeben und ist zufrieden.

    Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt

    Amazon Echo Spot Test1

    Amazon hat den Echo Spot mit Alexa eingestellt. Momentan ist er ausverkauft und nicht mehr lieferbar. Amazon teilte uns auf Nachfrage mit, dass das Produkt eingestellt wurde. Sucht man nach dem Echo Spot, wird er auch nicht angezeigt. Der Amazon…13. November 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →