Spotify hebt jetzt private Playlists hervor

Spotify Logo Header

Der Algorithmus und die Playlists sind eine Stärke von Spotify, allerdings verlässt man sich hier meistens auf eigene Kreationen und Ideen. In den kommenden Tagen und Wochen möchte Spotify allerdings auch mal einen anderen Ansatz versuchen.

Spotify bewirbt private Playlists

Daher hat man den „Featured Curators Pilot“ gestartet. Es handelt sich dabei um einen Testlauf, in dem private und persönliche Playlists hervorgehoben werden. Sei es in der Suche von euch oder sogar mal in den Vorschlägen von Spotify selbst.

Ganz so privat wird Spotify dann aber doch nicht, falls ihr also eine Playlist mit 2-3 Followern habt, dürfte diese kaum auftauchen. Man konzentriert sich zunächst auf „Musikliebhaber“ mit vielen Followern, die schon berühmte Playlists gebaut haben.

Spotify merkt ganz klar an, dass es ein Testlauf ist, nicht alle Nutzer werden diese Playlists sehen und zum Start kommen nur eine begrenzte Auswahl an Accounts in Betracht, bei denen man sich Playlists sucht. Die Idee ist gut, nur schade, dass man sich auf bekannte Nutzer fokussiert und nicht auch mal kleine Playlists bewirbt.

WhatsApp optimiert die Sprachnachrichten

Whatsapp Sprachnachrichten Header

Die Sprachnachrichten sind zu einem sehr wichtigen Element von WhatsApp in den letzten Jahren geworden und mittlerweile werden sogar 7 Milliarden davon am Tag verschickt. Daher hat man damit begonnen, diese nach und nach zu verbessern. Diese Woche hat Meta…2. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.