SSP Sport: Porsche entwickelt neue VW-Elektro-Plattform

Porsche Mission R Licht Header

Die Volkswagen AG möchte in Zukunft mit einer Plattform weitermachen, die sich SSP (Scalable Systems Platform) nennt. Diese ersetzt alle aktuellen Plattformen, auch die MEB-Plattform, die man für die ID-Flotte und andere Elektroautos nutzt.

Zusammen mit der neuen SSP-Plattform kommt dann auch das VW.OS, ein neues und eigenes Betriebssystem für alle Marken im Konzern. Es soll also einheitlicher in der Volkswagen AG werden, damit die Marken die Synergien besser nutzen können.

Doch wird die SSP-Plattform wirklich für alle Autos der Volkswagen AG sein? Wird man diese beim kommenden Model 3-Konkurrenten, wie auch beim elektrischen Lamborghini nutzen? Nicht ganz, denn es wird eine weitere Variante entwickelt.

Porsche entwickelt SSP Sport-Plattform

Diese nennt sich SSP Sport und diese Woche gab es das Okay für Porsche, hier wird die SSP-Plattform für Sportwagen angepasst. Basis bleibt die SSP-Plattform, aber es gibt stärkere Elektromotoren und zusätzlich auch Performance-Akkus.

Die 800-Volt-Technologie wird es bei beiden Plattformen geben, aber ein paar Dinge hebt sich die Volkswagen AG für die Sport-Version auf – wie schnelles Laden mit bis zu 350 kW. SSP Sport wird übrigens auch sehr flexibel im Ansatz sein.

Die Volkswagen AG wird die SSP-Plattform für Limousinen, SUVs und mehr nutzen, das ist auch bei SSP Sport geplant. Porsche nutzt die neue Plattform übrigens für den ganz neuen Elektro-SUV, den man diese Woche offiziell angekündigt hat.

Porsche plant einen neuen Taycan

Dieser erweitert das Portfolio von Porsche um ein Modell, denn er ordnet sich über dem Porsche Cayenne ein. Porsche nutzt SSP Sport auch für die zweite Generation des Taycan und dieser könnte den Panamera vielleicht sogar komplett ersetzen.

SSP Sport ist aber nicht exklusiv für Porsche, auch bei Audi werden erste Modelle geplant und sie ist die Elektro-Plattform für Bentley und Lamborghini. SSP Sport soll Mitte des Jahrzehnts fertig werden, was auch für die normale SSP-Plattform gilt. Erste SSP-Elektroautos mit VW.OS kommen dann wohl ab 2026 auf den Markt.

Bisher hat noch keine VW-Marke eine konkrete Ankündigung gemacht, es gibt nur diese Details von Porsche. Man darf aber davon ausgehen, dass uns ab 2023 die ersten Konzeptautos begegnen werden, welche dann bereits SSP Sport nutzen.

Neue Klasse bei BMW: Elektroautos und Wasserstoff, aber kein Verbrenner

Bmw 4er Grill Header

BMW gibt sich nach außen gerne offen, doch intern ist der Fokus schon komplett auf die Elektromobilität gerückt. Daher liegt der Fokus bei der ganz neuen „Neue Klasse“-Plattform für 2025 auch nicht mehr auf Verbrennern. Vor ein paar Monaten waren…19. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.