• Telekom und Super-Vectoring: Fehler in der Ausbaukarte

    Die Deutsche Telekom hat ausgebaut und bietet mittlerweile Tarife mit bis zu 250 MBit/s über Super-Vectoring an. Mittlerweile hat man auch die Ausbaukarte um VDSL 250 ergänzt. Leider kommt es hierbei derzeit noch zu einem Fehler.

    Die Ausbaukarte der Telekom wird nicht nur von (potentiellen) Telekom-Kunden genutzt, sondern auch Kunden anderer Anbieter greifen darauf gerne zurück. Das liegt vor allem daran, dass VDSL-Zugänge reguliert sind und man diese nicht nur über die Telekom buchen kann.

    Im Bereich Festnetz hat die Telekom die hauseigene Ausbaukarte um VDSL 250 ergänzt, bietet aber aktuell keine Differenzierung zum Glasfaserausbau an. Der Layer für VDSL 250 ist also exakt der gleiche wie der Layer für Glasfaser. Letzteres bekommt man wie in der Karte angezeigt nur von der Telekom direkt.

    Wir gehen aktuell davon aus, dass hier die Web-App einfach falsch konfiguriert wurde. Wer bei einem Konkurrenten der Telekom VDSL 250 buchen wollte, sollte sich also nicht zu früh freuen und die Verfügbarkeit genau mit einer Adresse checken.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →