Tesla Model S: Neue Modelle können jetzt schneller Laden

Tesla Model S Bw Header

Als Tesla das Model 3 präsentierte, da kündigte man es mit einer schnelleren Option zum Laden an Superchargern an: 250 kW. Diese V3-Charger werden nun so langsam weltweit ausgebaut. Das günstige Model 3 kann damit aber auch eine ganze Ecke schneller, als das teurere Model S (oder X) geladen werden.

Tesla Model S jetzt mit bis zu 225 kW

Tesla hat die Option zum schnellen Laden nun optimiert und aktiviert diese über ein Software-Update. Mit diesem kann man ein aktuelles Model S oder Model X auch mit bis zu 225 kW aufladen. Es scheint aber so, als ob das wirklich nur für ganz aktuelle Modelle von 2020 gilt, so ein Beitrag von Electrek.

Wir wissen also nicht, welche Modelle mit Version 2020.24.6 das Update zum Laden am V3-Supercharger bekommen. Vermutlich sind es die gleichen Modelle, die vor ein paar Tagen eine höhere Reichweite mit 640 km erhalten haben. Tesla baut die neue Version vom Model S seit Anfang 2020 in Fremont.

Das Tesla Model S ist zwar der Spitzenreiter bei der Reichweite, aber beim schnellen Laden holt man gerade erst auf. Selbst mit diesem Schritt ist man nicht marktführend und die hohe Ladegeschwindigkeit kann ein Tesla Model S auch nicht so lange wie zum Beispiel ein Porsche Taycan aufrechterhalten.

Porsche Taycan Turbo S im Test

Porsche Taycan Turbo S Front Header

Porsche ist in diesem Jahr mit seinem ersten Elektroauto eingestiegen, dem Taycan. Ich konnte die „Turbo S“-Version ein paar Tage im Alltag fahren. Der Porsche Taycan polarisierte bei der Ankündigung im letzten Jahr in den Medien, da es das erste…24. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.