Tesla erhöht Preis für FSD-Paket in den USA

Tesla Model 3 2021 Lenkrad

Elon Musk hat es vor ein paar Tagen schon angedeutet: Das FSD-Paket sei derzeit „lächerlich billig“ und man wird den Preis erneut erhöhen. Und so kommt es auch, denn ab dem 5. September zahlt man in den USA heftige 15.000 Dollar dafür.

Tesla Autopilot: US-Version auf anderem Level

Aktuell sind es 12.000 Dollar und wir kommen so langsam auf einem Level an, bei dem ich das für keinen guten Deal halte. Wobei man die US-Version, von der in Europa unterscheiden muss. Bei uns ist der Autopilot auf keinem guten Stand.

Hier erkennt ein Tesla nicht einmal Verkehrsschilder, um die Geschwindigkeit an die aktuelle Situation anzupassen und ohne so eine Basis-Funktion würde ich mir das nicht dazubuchen. In den USA bewegt man sich aber schon auf Level 4 zu.

Tesla Model Y 2022 Header

Das bedeutet, dass man sich ins Auto setzt und dieses von alleine von A nach B fährt. Daher wird der Preis aktuell auch nur in den USA erhöht, bei uns sind es noch 7.500 Euro und ich behaupte mal, dass selbst das nicht der allerbeste Deal ist.

FSD steht übrigens für „Full Self Driving“ und es handelt sich um ein Paket, welches irgendwann (theoretisch) autonomes Fahren ermöglichen soll. In den USA ist Tesla da schon deutlich weiter, wie gesagt, der Stand in Europa ist sehr bescheiden.

Ich glaube also nicht, dass der Preis auch bei uns steigen wird.

Xiaomi Scooter 4 Pro: E-Scooter jetzt bei Amazon erhältlich

Xiaomi Electric Scooter 4 Pro Reifen

Xiaomi hat gestern angekündigt, dass man ab heute einen neuen E-Scooter bei uns in Deutschland anbieten möchte, den Xiaomi Scooter 4 Pro. Man sprach von einer Verfügbarkeit im eigenen Shop und bei Amazon, der eigene Shop ist aber noch leer.…17. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. tbase 👋

    Er begründet also die Preiserhöhung damit, dass eine Beta Version (noch nicht mal released) verteilt wurde – lässt sich also das Beta Testing saftig bezahlen. Interessantes Geschäftsmodell. Irgendwie erinnert mich der Preis dieses Paketes an einen Aktienkurs – er erhöht sich weil auf Funktionen in der Zukunft spekuliert wird und kein Mensch weiß ob das wirklich so kommt. Der Witz daran ist nur, die Funktionen sollten eigentlich, laut seinen Versprechungen, schon alle längst vorhanden sein und werden Tesla-typisch immer wieder nach hinten geschoben. Wenn man jetzt bedenkt, dass einige Teslakäufer dieses Paket vor Jahren mitbestellt haben und die versprochene Leistung nie erhalten haben (der Tesla ist eventuell bereits wieder verkauft), ist das der reinste Scam.

    Woher will denn jemand, der jetzt die 15k dafür ausgibt, wissen, dass die Funktionen in den nächsten Jahren überhaupt kommen? Ich meine wer weiß ob das Versprochene technisch überhaupt umsetzbar ist – Tesla setzt ja als einziger nur auf Kameras. Normalerweise bin ich für solche Features immer zu haben aber wer das zu diesen Konditionen und dem Preis bestellt, ist selbst Schuld.

  2. Dennis 👋

    Tesla bewegt sich auf Level 4 zu? Lasst die doch erstmal Level 3 schaffen :D

    1. Panty 🍀

      … aber Musk hat doch gesagt, dass sie Ende 22 Level 4 erreichen.
      Du meinst…? Er wird doch nicht etwa, ….

  3. René Fischer ☀️

    Nachdem in wenigen 3 Wochen mein Model Y auf dem Hof steht, habe ich mich kurz gefragt ob ich das Paket einfach über den Umweltbonus und die THG-Quote subventioniert kaufen soll, bevor es teurer wird. Ich atme mal tief ein … und denke drüber nach ;)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.