Tesla muss sich zu Qualitätsproblemen in China äußern

Tesla Model 3 2021 Rot Header

Tesla ist dafür bekannt, dass die Qualität nicht immer mit dem Wachstum mithalten kann und wir haben erst vor ein paar Tagen über Probleme mit dem Model 3 aus China berichtet. In China selbst muss sich Tesla jetzt zu den Problemen äußern.

Wie TechCrunch berichtet ist der Autohersteller ins Visier der Behörden gerückt, da es immer mehr Beschwerden von Käufern gibt. Tesla hat sich über Weibo dazu geäußert und entschuldigt. Man wird jetzt mit den Behörden zusammenarbeiten.

China ist ein wichtiger Markt für Tesla geworden, denn man hat nicht nur eine eigene Gigafactory vor Ort und genießt steuerliche Vorteile, der Markt war letztes Jahr auch für über 20 Prozent vom Umsatz verantwortlich – Tendenz steigend.

Vielleicht sollte man das Geld nicht in Bitcoin, sondern in den Ausbau der Qualität stecken. Die Qualität hat sich zwar in den letzten Jahren verbessert, aber mit Blick auf die Preise ist da weiterhin noch viel Luft nach oben. Und die Konkurrenz holt auf, da wäre ein besseres Qualitätsmanagement eine sinnvolle Investition.

Projekt Artemis: Audi will Tesla überholen

Audi Aicon A9 E Tron Header

Die Volkswagen AG möchte mit Blick auf den Wandel der Branche flexibler werden und hat passend dazu das Projekt Artemis ins Leben gerufen. In einem Interview mit dem Handelsblatt hat Markus Duesmann verraten, dass man Tesla nicht nur einholen, sondern…8. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.