Tesla erhöht Preise am Supercharger

Tesla Supercharger Header

Tesla hat in den letzten Monaten immer wieder an der Preisschraube gedreht und ist bei den Superchargern mittlerweile bei 37 Cent pro kWh angekommen. Doch es geht weiter und dieses Mal ist es ein deutlich größerer Schritt geworden.

Tesla Supercharger: 40 Cent pro kWh

Statt 38 Cent geht Tesla jetzt nämlich direkt den Schritt zu 40 Cent pro kWh. Noch vor gut einem Jahr waren es 33 Cent pro kWh am Supercharger, was einem Anstieg von 7 Cent entspricht – in Österreich sind es nun übrigens 35 Cent/kWh.

Das ist im Vergleich mit vielen Konkurrenten weiterhin ein guter Preis bei Tesla, aber es ist eine Entwicklung, die einigen Tesla-Fahrern sicher Kopfschmerzen bereiten wird. Die Frage lautet nämlich: Wo werden wir dann in einem Jahr stehen?

Höhere Preise und demnächst auch Elektroautos von anderen Anbietern, das Tesla-Konzept mit den Superchargern befindet sich im Wandel und wird für mich damit ehrlich gesagt immer unattraktiver – dabei war es einst der große Bonus.

Volkswagen: Herbert Diess zerstört das Wasserstoff-Argument

Vw Volkswagen Logo Licht Header

Herbert Diess, Chef der Volkswagen AG, war gestern bei Lanz zu Besuch und da ging es natürlich um die Mobilität. Während die Politik noch über die Technologie der Zukunft diskutiert (einige Parteien), hat sich die Branche festgelegt. Volkswagen (und die…29. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden11 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix sagt:

    Dass die Strompreise weiter klettern werden, war doch absehbar. So wie der Strompreis auf dem Privatkundenmarkt auch nur eine Richtung kennt: immer teurer.

    1. René H. sagt:

      Wer sagt denn, dass das an den Strompreisen liegt? Tesla will/muss massiv die SuC ausbauen. Außerdem wollen sie auslastungsbasierte Preise einführen.

      1. Philipp Stadler sagt:

        Ich sag das :D Der Börsenstrompreis geht aktuell durch die Decke. Da wird Tesla bestimmt nicht draufzahlen wollen.

        1. Felix sagt:

          Ich sag das auch :D Der Strompreis explodiert, also logisch das alle nach oben anziehen. Ist bei Ionity und EnBW doch dasselbe in grün.

  2. iZerf sagt:

    Thread abonniert…
    PS Bitte baut eine Funktion ein, um Kommentare zu abonnieren, ohne einen eigenen schreiben zu müssen. Funktionierte früher bestens.

    1. René Hesse sagt:

      Die Möglichkeit gibt es theoretisch, wird aber vermutlich nicht kommen. Solche Formulare werden von Spambots leider massiv missbraucht.

      1. iZerf sagt:

        Dann müssen die User, zum abonnieren immer irgend einen Kommentar schreiben?
        Auch irgend wie blöd. Ich hatte früher sehr viele Diskussionen einfach so abonniert. In der letzten Zeit aber, Mangels der schnellen Möglichkeit, davon keinen Gebrauch mehr gemacht. Schade!

        1. Felix sagt:

          Find ich auch sehr schade. Mich stört auch, dass ich jedes Mal wenn ich etwas abonnieren will, es per Mail bestätigen muss. Das hält auf Dauer ab vom Kommentieren.

          1. René Hesse sagt:

            Ist in Deutschland leider rechtlich nötig. Sonst könnte jeder der deine E-Mail-Adresse kennt dafür sorgen, dass du solch ein Abo an der Backe hast. Wäre ja auch unschön.

  3. Hans sagt:

    Ist ja auch kein Wunder, dass Tesla den Preis erhöhen muss bei dem Strompreis in Deutschland.
    In USA ist der kwh Preis gerade mal ein Viertel von dem in Deutschland.

  4. René H. sagt:

    Schaun mer mal, ob das der Start ist in auslastungsbezogene Preise (aktuell Hochsaison, starke Auslastung) oder schlicht eine dauerhafte Preiserhöhung.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.