Volkswagen und Ford: Partnerschaft wird ausgebaut, vermutlich für E-Autos

Vw Volkswagen Zentrale Header

Die Gespräche zwischen Ford und Volkswagen sind zu einem Ende gekommen und noch diese Woche will man das Ergebnis verkünden. Sicher ist schon jetzt, dass man die Zusammenarbeit ausweiten wird. Was genau geplant ist, will man aber erst auf der heutigen Pressekonferenz um 14 Uhr präsentieren.

Ford könnte MEB-Plattform von VW nutzen

Wir wissen aber schon, worum es sich dabei höchstwahrscheinlich handeln wird, denn Reuters lieferte uns vor ein paar Tagen die Details. Volkswagen hat immer wieder betont, dass die MEB-Plattform für die eigenen Elektroautos auch für andere Hersteller offen steht und Ford soll hier angeblich Interesse haben.

Bei VW ist man gut auf die kommenden EU-Regeln vorbereitet und obwohl Ford ebenfalls ein Elektroauto in Form des SUV-Mustangs plant, eine Plattform für die E-Mobilität hat man noch nicht. Wenn man jetzt also richtig loslegen will, dann könnte dieser Schritt eine gute Starthilfe für den Konzern sein.

Möglich wäre auch, dass die beiden Autohersteller beim Thema „autonomes Fahren” (Stichwort: Argo AI von Ford) zusammenarbeiten. Der Wandel sorgt für interessante Partnerschaften in der Branche, wobei VW und Ford sich bereits kennen und im Bereich Nutzfahrzeuge und Pick-Ups schon zusammenarbeiten.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.