Volkswagen lieferte fast 60.000 Elektroautos im ersten Quartal aus

Volkswagen Vw Id Id3 Elektro Header

Volkswagen hat heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2021 genannt und das sieht besser als das von Anfang 2020 aus, als die Pandemie begann. Der VW-Konzern befindet sich im Wandel und auf dem Weg zur Elektromobilität und daher hat man vor allem mit einer Verdopplung der Zahlen im E-Bereich geworben.

Volkswagen: Hybrid-Modelle sehr beliebt

Die Zahl der elektrifizierten Autos liegt bei 133.000 Einheiten und hat sich somit im Vergleich zum Vorjahresquartal um über 100 Prozent gesteigert. Allerdings wissen Kenner, dass dieser Begriff auch die Hybrid-Modelle beinhaltet, wenn sich diese besser verkaufen, als die reinen Elektroautos – so eben auch bei Volkswagen.

Das starke Wachstum von 178 Prozent kam nämlich von den 73.400 Hybrid-Modellen, wobei die rein elektrischen Modelle mit 59.900 Einheiten ebenfalls gut (74 Prozent) wachsen konnten. Volkswagen möchte Marktführer bei Elektroautos werden, ist aber auch 2021 doch noch ein gutes Stück von Tesla entfernt.

Konkrete Zahlen zu den Elektroautos nennt Volkswagen nicht, aber der e-Golf (der nicht mehr verkauft aber noch ausgeliefert wird) und ID.3 dürften dominieren. Seit ein paar Tagen wird auch der ID.4 ausgeliefert, der dürfte dann für eine deutliche Steuerung in Q2 und Q3 sorgen, da er auch in den USA und China startet.

Cupra Born wird Anfang Mai vorgestellt

Cupra Born Winter Header

Auf der IAA 2019 präsentierte Seat den El-Born und damit eine eigene Alternative für den VW ID.3 von Volkswagen. Seit dem hat sich viel getan, denn der El-Born wird nicht als El-Born, sondern nur als Born auf den Markt kommen.…4. Mai 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.