Volkswagen selbst schließt Wasserstoff aus

Vw Volkswagen Logo Licht Header

In den letzten Monaten kam immer mal wieder die Diskussion auf, ob denn nun die Elektromobilität mit einem Akku oder mit einem Wasserstoffantrieb die bessere Lösung für die Zukunft sei. Mittlerweile wird deutlich, dass Wasserstoff im privaten Bereich wohl vorerst keine große Rolle auf dem Markt spielen wird.

Volvo wird nicht auf Wasserstoff im privaten Sektor setzen und bei Mercedes-Benz Cars gab es ebenfalls eine Absage dafür. Im europäischen Raum hat eigentlich nur BMW in den letzten Wochen mit der Technologie geworben. Besonders viele Hersteller gehen diesen Weg allerdings nicht – es ist zu teuer.

VW: Wasserstoff ist eher für Nutzfahrzeuge

Für Volkswagen selbst wird die Wasserstofftechnologie kurzfristig keine Rolle spielen, so Matthias Rabe gegenüber Autocar. Die VW-Gruppe beobachtet das Thema natürlich und Audi forscht auch daran, doch Volkswagen selbst hat kein Interesse daran. Die Technologie sei eher für Nutzfahrzeuge geeignet.

Volkswagen hat mit der ID-Reihe gezeigt, dass man nun voll auf Elektromobilität mit Akkus setzt und ich glaube auch nicht, dass es sich für die Autohersteller im Moment lohnt, wenn man in beide Bereiche investiert. Der Wandel in der Branche kostet viel Geld, da muss man sich für einen Weg entscheiden.

Es spielt mittlerweile vermutlich auch gar keine Rolle, welche Technologie nun die „bessere“ (beide haben Vor- und Nachteile) ist. Wenn der Markt keine Optionen mit Wasserstoffantrieb anbietet und das Netz zum Tanken nicht ausgebaut wird, dann wird der Wasserstoffantrieb kurzfristig keine Chance haben.

Renault plant zwei Elektro-SUVs bis 2022

Renault Morphoz Header

Renault möchte zwei rein elektrische SUVs bis 2022 auf den Markt bringen. Das erste der beiden Modelle soll die Größe von einem Renault Kadjar haben und das zweite Elektroauto wird entweder ein Crossover oder auch ein SUV. Renault nutzt CMF-EV-Plattform…11. Mai 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).