• VW ID.3 Preise: Was wird er kosten?

    Vw Id.3 Auto Header

    Volkswagen präsentierte gestern ein neues Logo und gibt sich nun als „New Volkswagen“. Gleichzeitig präsentierte man den VW ID.3, das erste Auto, das von Volkswagen direkt als reines Elektroauto entwickelt und produziert wurde.

    Ich habe mir das Event gestern angeschaut und dachte, dass es nach dem Design vielleicht noch mehr Details geben wird. Doch der Konzern wollte sich in erster Linie auf die Optik konzentrieren, wichtige Details fehlen noch.

    The New Volkswagen Id.3

    Eine Frage, die ich immer wieder gesehen habe: Was kostet der ID.3 denn nun? Dazu gibt es noch keine konkreten Angaben, aber wir haben Anhaltspunkte.

    VW ID.1 1st macht den Anfang

    Im Sommer 2020 wird man den VW ID.3 1st ausliefern, der eigentlich mal auf 30.000 Einheiten limitiert war, den man aber irgendwie weiterhin bestellen (bzw. sich dafür anmelden) kann. Vielleicht auch nur für den Fall, dass nicht alle 30.000 Personen, die sich bisher dafür angemeldet haben, am Ende auch kaufen.

    The New Volkswagen Id.3

    Doch fangen wir mal mit dem ID.3 1st an, den gibt es in drei Versionen und ich zitiere hier einfach mal die Beschreibung von Volkswagen:

    • Die Basisausstattung des ID.3 1st umfasst ein Navigationssystem, ein DAB+ Digitalradio, Sitz- und Lenkradheizung, Armlehnen vorne, ein Mode 2-Ladekabel und 18 Zoll Alufelgen.
    • Der ID.3 1st Plus verfügt zusätzlich über eine Rückfahrkamera, die automatische Distanzregelung ACC und das schlüssellose Zugangssystem Kessy Advanced. Im Innenraum ist der ID.3 1st Plus außerdem mit Designsitzen, einer Mittelkonsole mit zwei USB-C-Anschlüssen und Ambientelicht ausgestattet. Außen gehören getönte Scheiben, das Exterieur-Style-Paket in Silber, LED-Matrix-Scheinwerfer, Matrix-Stand-Brems-Blink-Rückleuchten und 19 Zoll Alufelgen zum Ausstattungsumfang.
    • In der Top-Version, dem ID.3 1st Max, gehören zusätzlich das Augmented Reality (AR-) Head-up-Display, das Soundsystem „Beats“, ein großes Panorama-Glasdach und 20 Zoll Aluräder zum Ausstattungsumfang. Hinzu kommen außerdem ein Spurhalteassistent mit Emergency Assist, ein Spurwechselassistent, Telefonie mit induktivem Laden und Komfortsitze.

    Wir wissen, dass die Basisversion bei knapp 40.000 Euro starten wird. Preise für die Plus- und Max-Version gibt es noch nicht, aber ich gehe nicht davon aus, dass die Max-Version besonders günstig sein wird. Die Frage, was der normale VW ID.3 kosten wird, hat Volkswagen bisher nicht offiziell beantwortet.

    VW ID.3 startet bei unter 30.000 Euro

    Beim ADAC hat man gestern jedoch einen Beitrag veröffentlicht, in dem Preise zu finden sind. Vielleicht hat man diese Details also schon von VW bekommen:

    • 330 km Reichweite: 29.900 Euro
    • 420 km Reichweite: 37.000 Euro
    • 550 km Reichweite: 45.000 Euro

    Beim VW ID.3 1st handelt es sich übrigens um die mittlere Akkugröße, die in allen drei Versionen besser als die Serienversion ausgestattet sein wird. So will man Early Adopter davon überzeugen, dass sie den ID.3 schon 2019 vorbestellen.

    Es soll bei unter 30.000 Euro losgehen, das hat VW immer wieder betont. Wie erwartet geht es aber eher bei 30.000 Euro los. Wobei ich davon ausgehe, dass es auch Aktionen für Wechsler geben wird und der Umweltbonus ist auch noch da, es könnte also am Ende in Richtung 25.000 Euro gehen.

    VW ID.3 und Tesla Model 3 in einer Liga

    Wenn ich aber ehrlich bin, dann ist die Version mit über 400 km Reichweite die interessantere, denn das ist immerhin ein guter Standard im Jahr 2019 (bzw. 2020, wenn der ID.3 dann kommt). Man ist aber mit ein paar Extras sicher auch ganz schnell in der Preisliga vom Tesla Model 3 (oder sogar darüber).

    Vw Id.3 Iaa4

    VW hat noch nicht gesagt, wann man den ID.3 1st genau bestellen kann, aber es soll noch 2019 losgehen. Dann werden wir einen besseren Überblick über die Preise für Extras bekommen. Die Preise für das normale Modell haben wir noch nicht, da müssen wir mal schauen, ob der ADAC geraten hat oder mehr weiß.

    Die Leasingpreise kommen übrigens erst im 2. Quartal 2020, dann rechne ich auch erst mit den finalen Preisen für die normale Serienversion. Der ID.3 1st wird im Sommer 2020 ausgeliefert, das Standardmodell kommt dann vermutlich im Spätsommer oder Herbst. Die Produktions soll im November starten.

    Vw Id.3 Iaa2

    Mir gefällt der VW ID.3, wobei die Front etwas kantiger sein könnte. Aber ich bin jetzt vor allem auf die finalen Preise mit den Extras gespannt, denn die Version für 29.900 Euro wird sicher recht unattraktiv sein. Man wildert also direkt im Gebiet des Model 3 von Tesla, dem aktuellen Bestseller bei Elektroautos.

    Das dürfte 2020 ein spannender Vergleich werden, denn Tesla hat das sicher beobachtet und ich gehe davon aus, dass man bis zum Marktstart des VW ID.3 in einem Jahr noch ein paar Optimierungen beim Model 3 vornehmen wird. Aktuell könnte ich mich nicht entscheiden, welches Elektroauto das bessere ist.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →