Der Wearable-Markt boomte letztes Jahr

Apple Watch Se Header

Der Wearable-Markt ist laut einer Analyse von IDC letztes Jahr um imposante 28,4 Prozent gewachsen. Moment, werden jetzt einige sagen, wäre es nicht logisch, dass die Nachfrage nach Smartwatches in einer Pandemie zurückgeht? Jain.

Zum einen geht IDC davon aus, dass sich einige Kunden genau deshalb ein neues Produkt gekauft haben, weil sie zum Beispiel weniger Geld für Aktivitäten und Urlaube ausgegeben haben. Doch eine spezielle Kategorie konnte 2020 wachsen.

Markt für Kopfhörer boomt

Bei IDC packt man die „Hearables“ nämlich in die Kategorie der Wearables und mit Blick auf eine Pandemie ist es nur logisch, dass Kopfhörer im Homeoffice beliebt waren. Sie machen mittlerweile sogar über 60 Prozent bei den Wearables aus.

Fitness-Tracker sind die einzige Kategorie, bei der es bergab geht, da dieser Markt gesättigt ist und die Menschen „mehr“ wollen. Marktführer ist Apple, die hier mit den AirPods und der Apple Watch zwei sehr erfolgreiche Produkte haben.

Es gab letztes Jahr eigentlich nur einen Verlierer und das war Fitbit. Die haben den Trend zu Smartwatches etwas verschlafen und keinen Kopfhörer (mehr). Ich bin mal gespannt, ob Google die Marke wieder aufbauen kann. Wobei ich ehrlich gesagt fast vermute, dass sich Google langfristig eher von Fitbit trennen wird.

Wearables 2020

OnePlus Watch: Das sind wohl die Details

Oneplus Watch Teaser Header

OnePlus wird kommende Woche nicht nur die 9er-Reihe zeigen, von der wir zwei Modelle (OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro) in Deutschland sehen werden, sondern auch eine OnePlus Watch. Hier gab es vor ein paar Tagen die ersten Teaser. Nun…17. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.